Handball

Pfadi Winterthur nach 32:31-Sieg doch noch durch

hle, sda

4.5.2022 - 20:59

Die Spieler von Pfadi Winterthur feiern einen wichtigen Sieg. (Archivaufnahme)
Keystone

Schweizer Meister Pfadi Winterthur gewinnt den Playoff-Viertelfinal gegen St. Otmar St. Gallen doch noch. Im entscheidenden 5. Spiel der Serie gelingt der Nummer 2 der Qualifikation ein 32:31-Sieg.

hle, sda

4.5.2022 - 20:59

Die Zürcher setzten sich gegen die Ostschweizer nach der Pause scheinbar entscheidend ab (27:21). Doch St. Otmar gelang der Gleichstand (29:29). In einer hektischen Schlussphase hielt primär Pfadi-Keeper Yahav Shamir seine Mannschaft auf Kurs. Gleich dreimal in Serie vereitelte der Israeli den Führungstreffer der Gäste und in in der Schlussminute den Ausgleich. Der Georgier Giorgi Tschowrebadse war mit 10 Treffern der auffälligste Akteur in den Reihen der Winterthurer.

Pfadi gelang somit auch die Hauptprobe für den Cupfinal. Am Samstag kommt es in Gümligen zum Kräftemessen gegen GC Amicitia Zürich. Die Meisterschaft wird am Donnerstag, 12. Mai fortgesetzt. Die Playoff-Halbfinals starten mit den Partien Kadetten Schaffhausen gegen GC Amicitia Zürich und Pfadi Winterthur gegen Wacker Thun.

hle, sda