Vitzthum und Forcchini siegen in Villars-sur-Ollon

zVg

20.8.2018

Die erstmalige Austragung einer Etappe des traditionellen Swiss Bike Cup in Villars-sur-Ollon war geprägt von vielen Emotionen. Sonnenschein verwandelte nebst der Höhenlage das Rennen in eine wahre Herausforderung.

Rund 600 Athleten sorgten in den Alpes vaudoises für ein Mountainbikespektakel, davon der Grossteil aus dem Nachwuchs. Alexandre Balmer aus La Chaux-de-Fonds, amtierender Europameister bei den Junioren, sicherte dabei der Westschweiz mit einer Machtdemonstration einen Tagessieg.

Simon Vitzthum mit erstem Sieg

In Abwesenheit der absoluten Elite-Topstars schlug in Villars die Stunde von Simon Vitzthum. Er setzte sich in einem packenden Zielsprint gegen Matthias Stirnemann durch und feierte seinen ersten Sieg an einer Etappe des PROFFIX Swiss Bike Cup.

Sturz von Weltnummer 2

Einen üblen Sturz legte die ukrainische Weltnummer 2 Yana Belomonia direkt nach dem Start hin. Das Aushängeschild stürzte bei einem Holzhindernis ohne grosse Fremdeinwirkung über den Lenker und muss jetzt um seine WM-Teilnahme zittern.

«Das Wochenende hat gezeigt, dass sich Villars-sur-Ollon ideal als Standort einer Etappe des PROFFIX Swiss Bike Cup eignet. Da es sich um eine Erstaustragung gehandelt hat, haben wir noch einiges Verbesserungspotenzial», zieht Projektleiter Simon von Allmen ein durchzogenes Fazit.

Zurück zur Startseite