Beachvolleyball-WM Zwei Schweizer Siege und eine Niederlage zum Auftakt

sfy, sda

10.6.2022 - 22:10

Joana Heidrich (rechts) and Anouk Vergé-Dépré freuen sich über einen Punkt.
Joana Heidrich (rechts) and Anouk Vergé-Dépré freuen sich über einen Punkt.
Bild: Keystone

Die Olympia-Dritten Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré sind erfolgreich in die Beachvolleyball-WM in Rom gestartet. Auch Tanja Hüberli und Nina Brunner werden ihrer Favoritenrolle gerecht.

10.6.2022 - 22:10

Die Zürcherin und die Bernerin wurden im ersten Gruppenspiel ihrer Favoritenrolle gerecht und bezwangen das neu formierte japanische Duo Miki Ishii/Sayaka Mizoe 21:16, 21:18. Sie lagen in beiden Sätzen nie im Rückstand.

Ebenfalls einen lockeren Zweisatzsieg feierten Tanja Hüberli und Nina Brunner. Die Europameisterinnen setzten sich zum Auftakt gegen Ana Sinaportar/Vanessa Muianga aus Mosambik zweimal 21:8 durch. Den perfekten Schweizer WM-Start gab es aber nicht. Esmée Böbner und Anouks jüngerer Schwester Zoé Vergé-Dépré mussten sich bei ihrem ersten Auftritt im Römer Sand den Kanadierinnen Sophie Bukovec/Brandie Wilkerson 22:24, 17:21 geschlagen geben.

Die ersten zwei Teams pro Gruppe sowie die besten vier Dritten qualifizieren sich für die Sechzehntelfinals.

sfy, sda