Zweimal Gold und Bronze für die Schweiz

tw, sda

17.7.2021 - 19:49

Ditaji Kambundji in bester Laune und bester Form
Ditaji Kambundji in bester Laune und bester Form.
Bild: Keystone

Der Schweizer Leichtathletik-Nachwuchs trumpft an den U20-EM in Tallinn auf. Die Hürdensprinterin Ditaji Kambundji läuft überlegen zum Titel, und über 800 m sichern sich Audrey Werro und Valentina Rosamilia Gold und Bronze.

tw, sda

17.7.2021 - 19:49

Ditaji Kambundji (ST Bern) lieferte im entscheidenden Moment eine Topleistung ab. Nachdem sie am Freitag im Vorlauf und im Halbfinal bereits zwei tadellose Läufe gezeigt und mit zwei Meisterschaftsrekorden brilliert hatte, gelang ihr im Final die Bestätigung auf überzeugende Weise. In 13,03 Sekunden lief sie souverän zum Sieg und distanzierte ihre Gegnerinnen um mindestens 39 Hundertstel.

Die 19-jährige Bernerin, die an den Olympischen Spielen in Tokio teilnehmen wird, tritt mit diesem Triumph in die Fussstapfen von Noemi Zbären (SK Langnau), die 2013 in Rieti (ITA) U20-EM-Gold gewann.

Starke Schweizerinnen über 800 Meter

Eine beeindruckende Ausbeute erzielten die 800-m-Läuferinnen. Audrey Werro (CA Belfaux), Valentina Rosamilia (BTV Aarau) und Lea Ammann (TV Thalwil) liefen auf die Plätze 1, 3 und 6. Werro setzte sich früh an die Spitze und liess ihnen Mitstreiterinnen keine Chance. Dass sich die 17-jährige Freiburgerin mit Jahrgang 2004 gegen Athletinnen durchsetzte, die bis zu zwei Jahre älter sind, verdeutlicht den Wert dieser Leistung. Valentina Rosamilia warf sich mit letzter Kraft ins Ziel und gewann mit 3 Hundertstel Vorsprung auf die Viertplatzierte Bronze.

tw, sda