Ukraine

Schweiz unterstützt Untersuchungen zu Massaker-Bericht bei Kiew

sda

3.4.2022 - 19:45

Aussenbezirk von Kiew nach einem russischen Raketenangriff. (Archivbild vom 24. März)
Keystone

Die Schweiz unterstützt Untersuchungen zu mutmasslichen Verletzungen des humanitären Völkerrechts in der Ukraine. Berichte aus Butscha bei Kiew lassen schwere Verstösse befürchten, wie das Aussendepartement in Bern am Sonntagabend mitteilte.

sda

3.4.2022 - 19:45

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) nannte in seiner Mitteilung auf Twitter ausdrücklich Untersuchungen des Internationalen Strafgerichtshofes, aber auch solche anderer Institutionen. Die Schweiz rufe alle Seiten auf, das humanitäre Völkerrecht strikt einzuhalten und die Zivilbevölkerung zu schützen, schrieb das EDA.

Nach dem Abzug russischer Truppen hat die Ukraine eigenen Angaben vom Sonntag zufolge in der Region rund um die Hauptstadt Kiew die Leichen von insgesamt 410 Bewohnern geborgen.

Für internationales Entsetzen sorgten am Sonntag vor allem Bilder aus Butscha rund 20 Kilometer nordwestlich von Kiew, wo Leichen von Bewohnern auf der Strasse lagen. Die Ukraine macht für das «Massaker» russische Truppen verantwortlich, die die kleine Stadt bis vor kurzem besetzt hatten. Moskau bestreitet das.

sda