Bundesrats-Rennen

Vogt kommt zuversichtlich aus der FDP-Anhörung

SDA, gbi

29.11.2022 - 16:22

Alt- Nationalrat und Bundesratskandidat Hans-Ueli Vogt wird nach seinem Hearing bei der FDP von den Medienschaffenden umringt.
Alt- Nationalrat und Bundesratskandidat Hans-Ueli Vogt wird nach seinem Hearing bei der FDP von den Medienschaffenden umringt.
Bild: Keystone

SVP-Bundesratskandidat Hans-Ueli Vogt wirbt in Bern um die Gunst der anderen Parteien. Das Hearing bei der FDP betrachtet der Zürcher alt Nationalrat als gelungen. 

SDA, gbi

29.11.2022 - 16:22

Alles sei gut gegangen, sagte Hans-Ueli Vogt am Dienstag beim Verlassen des Fraktionszimmers der FDP. Er habe sich bei der Anhörung durch die Freisinnigen willkommen gefühlt, erklärte der frühere Zürcher Nationalrat. Das Hearing sei ernsthaft, in einem freundschaftlichen Rahmen und fair verlaufen. Alle wichtigen Themen seien diskutiert worden, insbesondere die Europapolitik.

Seine Strategie für das darauf folgende Hearing bei den Grünliberalen beschrieb Vogt als Suche nach Gemeinsamkeiten: Ihm seien alle Fraktionen gleichermassen wichtig, und er wolle der GLP zeigen, dass zusammen zu reden zu Lösungen führen könne, auch wenn der politische Hintergrund nicht derselbe sei.

Vogt und der Berner Alber Rösti konkurrieren um die Nachfolge des SVP-Bundesrats Ueli Maurer. Die beiden sind die offiziellen Kandidaten auf dem Zweierticket der SVP. 

SDA, gbi