Xhaka fliegt wieder mal vom Platz – harte Kritik für den  Arsenal-Profi 

SB10

14.1.2022

LIVERPOOL, ENGLAND - JANUARY 13: ( THE SUN OUT.THE SUN ON SUNDAY OUT) Arsenal's Granit Xhaka of Arsenal brings down Diogo Jota of Liverpool and gets sent off  during the Carabao Cup Semi Final First Leg match between Liverpool and Arsenal at Anfield on January 13, 2022 in Liverpool, England. (Photo by Andrew Powell/Liverpool FC via Getty Images)
Granit Xhaka räumt Diogo Jota ab.
Bild: Getty

Im Halbfinal-Hinspiel des englischen Ligapokals kann Liverpool gegen Arsenal lange in der Überzahl spielen. Dies, weil Granit Xhaka wegen einer Notbremse früh vom Platz fliegt. Die Kritik auf der Insel am Schweizer Nati-Star ist einmal mehr gross.

SB10

14.1.2022

Arsenal trat gegen Jahresende wieder wie ein Spitzenteam auf. Und einer, der bei den Nordlondoner schon mehrmals abgeschrieben war, hatte einen massgeblichen Anteil am Aufschwung: Granit Xhaka.

Der Nati-Captain fand nach einem schwierigen Meisterschaftsstart (Rote Karte im dritten Spiel und kurz darauf Knieverletzung) seinen Spielrhythmus und führte auf dem Feld wie bei der Nati Regie. Kein Wunder, hielt er in einem Interview auf 2022 angesprochen fest: «Vor mir liegt eine aufregende Zeit.»



Am 1. Januar verlor Arsenal dann gegen Manchester City mit 1:2. Xhaka war für das Ausgleichstor des Gegners hauptverantwortlich, indem er Bernardo Silva am Trikot zupfte und so einen – streng gepfiffenen –Penalty verursachte.

Horrorstatistik auf der Insel

Am Donnerstag folgt der nächste Nackenschlag für den 29-Jährigen. Gegen die Reds muss Xhaka bereits in der 24. Minute das Feld verlassen. Sein Foul gegen Diogo Jota lässt dem Schiedsrichter keine andere Wahl, als ihm die Rote Karte zu zeigen. Damit hat Xhaka an der Anfield Road in diesem Jahr mehr Platzverweise als Liverpool in den Jahren 2022, 2021 und 2020. 

Seit seiner Ankunft in London im Sommer 2016 ist kein Premier-League-Spieler wettbewerbsübergreifend häufiger vom Platz geflogen als der Schweizer. Gleich fünf Mal musste Xhaka frühzeitig seinen Arbeitstag beenden.

Bei den Arsenal-Fans hat Xhaka schon seit Längerem einen schweren Stand. 2019 legte er sich nach einer Auswechslung mit ihnen an und verlor nach diesem Eklat gar sein Amt als Captain. Danach kämpfte er sich aber wieder in der Gunst nach oben. Doch mit seinen Platzverweisen sorgt er natürlich wieder für viel Ärger beim Arsenal-Anhang.

Xhaka: «Möchte mich bei allen entschuldigen»

Auch Jamie Carragher, der in der Vergangenheit Xhaka häufig in Schutz nahm, zeigt sich bei «Sky Sports» vom Wiederholungstäter enttäuscht. «Es passiert zu oft, dass er in solche Situationen verwickelt ist», hält er fest. «Er als erfahrener Spieler ist derjenige, der die jungen Spieler hängen lässt», kritisiert die Liverpool-Legende. Er sei schliesslich ein routinierter Spieler, der fast 250 Spiele für Arsenal hinter sich habe (Anm.d.Red: Es sind 233). Xhaka sei eine «Belastung» und verhindere, dass «Arsenal den nächsten Schritt machen kann».

Granit Xhaka schreibt später auf Instagram. «Ich möchte mich bei allen entschuldigen. Ich bin so stolz auf meine Mannschaft und den Kampfgeist, den sie heute Abend gezeigt hat, um eine weisse Weste zu behalten.»