«Kevin – Allein zu Haus» ist für Macaulay Culkin kein Segen

dpa/che

22.11.2020 - 18:00

Der Weihnachtsklassiker katapultierte Macaulay Culkin in den Schauspiel-Olymp, brachte ihm aber im wahren Leben kein Glück. Dieses war eine Achterbahn der Gefühle.

Pünktlich zu Weihnachten – verlässlich wie eine Schweizer Uhr – flimmert «Kevin – Allein zu Haus» über den Bildschirm. Für Culkin-Fans ein Grund zum Feiern, für den Darsteller selbst ein Fluch, wie er in Interviews verraten hat. 

Macalay Culkin muss sich jedes Jahr wie ein Gefangener des Klassikers «Und täglich grüsst das Murmeltier» fühlen. Ein Albtraum, der sich jährlich wiederholt, mit nur einer geringen Chance, davon loszukommen.

Und so erstaunt es auch nicht, strauchelte der inzwischen 40-Jährige mehrfach in seinem Leben – und hat auch jetzt wahrscheinlich wieder schlechte Laune. Denn «Kevin – Allein zu Haus» feiert in diesen Tagen sein 30-Jahr-Jubiläum.

Genau vor 30 Jahren kam die beliebte Komödie in Amerika ins Kino. In der Schweiz feierte der Weihnachtsfilm am 19. Dezember 1990 Premiere.

Nach dem frühen Erfolg in Hollywood – auch mit Filmen wie «My Girl – Meine erste Liebe» (1991), «Kevin – Allein in New York» (1992) und «Richie Rich» (1994) – überschatteten familiäre Probleme Culkins Karriere. Die Eltern lieferten sich einen Sorgerechtsstreit, Culkin verwehrte ihnen den Zugriff auf sein Geld. Später stand er vor Gericht, weil Drogen in seinem Auto gefunden worden waren.

Im Jahr 2005 wies Culkin Belästigungsvorwürfe gegen den Popstar Michael Jackson (1958–2009) als «lächerlich» zurück. Der Sänger habe ihn nicht unsittlich berührt, sagte er im damaligen Missbrauchsprozess. Hausangestellte hatten als Zeugen ausgesagt, Jacksons Hand an Culkins Genitalien gesehen zu haben.

In Hollywoods Filmbusiness konnte Culkin seit den 90er-Jahren nie mehr richtig Fuss fassen, inzwischen arbeitet er eher als Musiker und in einem Künstlerkollektiv mit. Vielen Medien ist er immer wieder Storys als Prototyp des abgestürzten Kinderstars wert.

Nicht nur Culkins Leben gleicht einer Achterbahnfahrt, wie die obige Bildergalerie der abgestürzten Kinderstars zeigt.

Zurück zur Startseite