News

Videos

Alle
1:45

Swissair-MD-11-Absturz: Die grösste Katastrophe der Schweizer Luftfahrt

20.08.2018

0:20

US-Botschaft in Ankara beschossen

20.08.2018

0:54

Opferzahl nach Hochwasser in Indien steigt

18.08.2018

0:26

Früherer UN-Generalsekretär Kofi Annan gestorben

18.08.2018

0:27

Schlimmste Flut seit 100 Jahren in Südindien - 320 Tote

18.08.2018

0:22

Imran Khan als pakistanischer Premierminister vereidigt

18.08.2018

1:57

Vor 25 Jahren brannte die Luzerner Kapellbrücke - ein Rückblick

18.08.2018

1:09

87-Jährige von US-Polizisten getasert

17.08.2018

Schweiz

International

Vermischtes

Wirtschaft & Börse

Wissen & Technik

Videos

Alle
0:37

3800 Jahre altes Relief in Peru gefunden

18.08.2018

1:46

Vor 50 Jahren beendet die sowjetische Armee den Prager Frühling

17.08.2018

0:36

Jahrtausendealte Wandreliefs entdeckt

17.08.2018

0:59

Forscher proben den Ernstfall: KI-Drohnen sollen bei Katastrophen helfen

16.08.2018

Bilder des Tages

Angesichts der anhaltenden Trockenheit ist der Wasserstand im nordhessischen Edersee, einem 1914 eröffneten Stausee, drastisch abgesunken. Deshalb ist das so genannte Edersee-Atlantis - versunkene Ruinen aufgegebener Dörfer - wieder aufgetaucht und teils sogar trockenen Fusses zu betreten. Die alte Aseler Brücke ist inzwischen wieder komplett zu sehen, ebenso die Überreste des Dorfs Berich.
Bild: Keystone/dpa
Diese Turbine bläst nichts mehr weg: Ein Flughafenmitarbeiter sitzt in Pasay auf den Philippinen im abgefallenen linken Triebwerk einer Passagiermaschine der Xiamen Air, nachdem die Boeing 737 bei heftigem Regen über die Landebahn hinausgerutscht war und erst auf dem Rasen zum Stehen kam. Alle 157 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder blieben unverletzt.
Bild: dpa
Besser schnell die Wäsche rein und dann nichts wie weg! In Salt Ash in Australien kämpft ein Helikopter gegen ein schweres Buschfeuer.
Bild: Keystone
Sie wissen, was sie da tun: Die Red Arrows der britischen Royal Air Force beim Biggin Hill-Flugfestival in London.
Bild: dpa
Dürfen die das überhaupt? Nordkoreanische Soldaten posieren für ein Foto auf einer Aussichtsplattform mit Blick auf den Vulkankrater des Mount Paektu in Nordkorea.
Bild: Keystone
Der deutsche Autobauer Volkswagen musste am Berliner Flughafen Schönefeld Parkflächen für etwa 8000 fabrikneue Autos anmieten, die nicht in den Verkauf können, weil ab September neue Abgasrichtlinien gelten.
Bild: Keystone
Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos, wusst schonLoriot. Beim 9. Internationalen Mopstreffen in Berlin hoben die Rennteilnehmer dann auch völlig ab.
Bild: dpa
So wird das gemacht: Wilfried Jezerny nimmt an den vierten britischen Bart- und Schnurrbartmeisterschaften im Empress Ballroom von Blackpool teil.
Bild: dpa
Wie romantisch! Das Kunstflugteam der südkoreanischen Luftwaffe, die «Black Eagles», haben ein durchstossenes Herz in den Himmel gezeichnet.  Ein Fest für alle Verliebten!
Bild: YNA/dpa
Auch in der Karibik lieben die Menschen Karneval. In Kubas Hauptstadt Havanna fand nun die Eröffnungsparade auf dem Malecon statt. Dort gab es schöne Menschen in aufwendigen Kostümen und tolle Oldtimer zu bestaunen.
Bild: Alejandro Ernesto/ZUMA Wire/dpa
Diese drei kleinen Kätzchen hatten wahrlich einen Schutzengel. In letzter Sekunde wurden sie aus dem Abbruchhaus gerettet. Ein Arbeiter hatte die Kleintiere unter dem Holzboden nach der Mutter schreien und wimmern gehört.
Bild:
Ein Diktator in Ferienstimmung. Kim Jong Un besucht mit seiner Frau Ri Sol Ju eine Ferienanlage an der nordkoreanischen Wonsan-Kalma-Küste. Hier entsteht derzeit ein riesengrosses Ferienressort. Und wenn Nordkoreas Leader schon mal Ferien macht, dann trägt er auch eine neue Jacke ganz in weiss.
Bild: Keystone
Einen Feuerlöscher, bitte. Dieser Motorradfahrer der indischen Armee hat definitiv keine Angst vor Flammen. Bei seinem Stunt springt er anlässlich des indischen Unabhängigkeitstages durch einen Feuerring.
Bild: Keystone
Was für eine Entdeckung. In Peru haben Forscher Spuren der Caral Zivilisation aufgespürt. Bei diesem Volk handelt es sich um amerikanische Ur-Einwohner. Die Wand mit menschlichen Darstellungen soll 3800 Jahre alt sein.
Bild: Keystone
Spektakuläre Aufnahmen eines Flugabwehr-Panzers des Typs M42 mit dem Spitznamen «King Abdullahs Tank» vor der Küste von Aqaba, Jordanien. Die Maschine wurde vor 20 Jahren vom jordanischen Umweltministerium versenkt und bietet jetzt Korallen und kleinen Fischen neuen Lebensraum. Tauchschulen bieten regelmässig Besuche zum Wrack an, die neuesten Aufnahmen stammen vom schwedischen Taucher Alex Dawson.
Bild: Dukas
Scheinbar war der britische Bauarbeiter Daniel Neagu, 31, nicht zufrieden mit seinen Anstellungsbedingungen. Wegen eines Knatsches um verpasste Lohnzahlungen griff er zum Schaufelbagger und verarbeitete die neu gebauten Reihenhäuser in der englischen Grafschaft Hertfordshire gleich wieder zu Kleinholz. Während seiner Tat habe er «gelacht und Fotos geschossen», wie ein Augenzeuge berichtet. Der Schaden wird auf über 600'000 Franken geschätzt.
Bild: Dukas
Haiaiai – Was taucht denn da aus dem dunklen Sardinenschwarm heraus? Tierfotograf Allen Walker hat diesen Tanz von Hai und Fischen vor der Küste Südafrikas dokumentiert.
Bild: Dukas
In grösster Not endete der Ausflug eines Papageien-Besitzers und seines Vogels. Regelmässig sieht man den Mann durch das Städtchen Belleville, US-Bundesstaat Illinois, radeln – und das meist mit seinem Papagei auf der Schulter. Dieses Mal packte den Vogel allerdings der Freiheitsdrang. Er flog davon und setzte sich in einem Park inmitten eines ausgebaggerten Sees. Auch auf Zuruf kam das Tier nicht zurück, weshalb der Mann versuchte, es wieder einzufangen. Dabei versank er jedoch bis zur Hüfte im zähen Schlamm. Erst die Feuerwehr konnte ihn mittels Leitern erreichen und retten.
Bild: Keystone
Irans neue: Amir Hatami, Verteidigungsminister der Islamischen Republik Iran, stellt in Teheran die neueste Kurzstreckenrakete «Fateh-Mobin des Landes vor. Die Rakete soll eine Reichweite von Kilometern haben und damit offenbar jeden Punkt Israels treffen können.
Bild: Keystone
Beste Aussichten für Sterngucker: In der vergangenen Nacht waren aussergewöhnlich viele Sternschnuppen am Himmel zu sehen.
Bild: dpa