«Bauer sucht Frau»

Inka Bause geht wieder auf Bauern-Schau

che

13.4.2020

Inka Bause ist die erfolgreichste Bauernverkupplerin im deutschen Fernsehen. Jetzt meldet sie sich zurück und hat eine grosse Mission: Für einsame Landwirte weltweit die grosse Liebe zu finden. 

Mit über 4 Millionen Zuschauern war die erste Staffel von «Bauer sucht Frau International» 2019 ein Quotenhit. Und das Herzklopfen auf dem globalen Parkett geht am 19. April weiter.

In sechs neuen Folgen versucht die Berlinerin Inka Bause für die Geflügelbäuerin aus Australien, den Pferdezüchter aus Ungarn oder den Imker aus Neuseeland den Lieblingsmenschen zu finden.

Und die Berlinerin und ihr Fernsehteam haben schon oft in Sachen Liebe ins Schwarze getroffen. Das legendäre «Bauer sucht Frau»-Paar Josef und Norumol gehen auf ihr Kuppel-Konto.

Josef verliebte sich dank der Sendung in Frohnatur Narumol.
RTL

Inka Bause will noch lange fürs Liebesglück der Bauern sorgen, wie sie letztes Jahr im «Bluewin»-Interview verriet: «Wenn wir weiterhin tolle Bauern finden, würde ich die Sendung gern bis zur Rente machen.»

Bevor es international weitergeht, besucht Inka Bause jene elf Landwirte, die sich 2019 bei ihr gemeldet haben. Nach dem Kennenlernen auf dem Scheunenfest und der gemeinsamen Hofwoche im Sommer schauen Inka Bause und ihr Team noch einmal auf den Höfen der beliebtesten Bauern vorbei, um zu erfahren, was es Neues gibt. Wie ist der aktuelle Stand bei Alpakazüchter Henry und Sabine?

Wie geht es Burkhard und Tanja sowie Thomas und Bianca nach der Trennung? Und welche neuen Pärchen haben sich womöglich gefunden?

Zurück zur Startseite