Nun spring schon, Brrrrrrruno!

Von Sulamith Ehrensperger, Bruno Bötschi, Olivia Sasse und Christian Thumshirn, Faido TI

20.7.2021

Sommerserie (2/5): Piumogna-Wasserfall – nun spring schon, Brrrrrrruno!

Sommerserie (2/5): Piumogna-Wasserfall – nun spring schon, Brrrrrrruno!

Die Redaktion von «blue News» geht baden. Heute besuchen Redaktor*innen Sulamith Ehrensperger und Bruno Bötschi den Piumogna-Wasserfall in Faido TI. Ein Kraftort, der einem nicht nur vor Anmut erzittern lässt.

13.07.2021

Die Redaktion von «blue News» taucht ab. Dieses Mal im Tessin beim Piumogna-Wasserfall. Ein Kraftort, der einen nicht nur vor Anmut erzittern lässt.

Von Sulamith Ehrensperger, Bruno Bötschi, Olivia Sasse und Christian Thumshirn, Faido TI

20.7.2021

43 Meter hoch ist er und ein beliebtes Fotosujet bei Naturliebhaber*innen und Influencer*innen: La cascata della Piumogna. Seit der Belle Epoque zieht der Wasserfall bei Faido Menschen aus aller Welt an. Ein Kraftort an der wichtigsten Bahn- und Strassenachse Europas, der es in sich hat.

Manche trauen sich ins eiskalte Wasser, um das Naturschauspiel mit allen Sinnen zu erfahren. So auch die «blue News»-Redaktor*innen Sulamith Ehrensperger und Bruno Bötschi, wie das Video zeigt.

Die Hängebrücke über den Bach gibt dem Wasserfall den Namen. Wer nur ein paar Stunden Zeit im Leventinatal hat, findet hier ein Naturerlebnis, das in Erinnerung bleibt. Der Wasserfall ist einfach zu Fuss erreichbar, Parkplätze gibt es in der Nähe.

Der Wildbach von Piumogna entspringt einem kleinen Bergsee, nur so gross wie ein Zimmer, und liegt auf 2482 Metern über dem Meeresspiegel (nur für erfahrene Bergsteiger*innen erreichbar). Wer den Berg entlang des Wanderweges erkundet, kann weitere Wasserfälle finden. Oder Gämsen, die über Wege und Felsen springen.

Umfrage
Wo gehst du am liebsten baden?

Die Sommerserie «‹blue News› geht baden» wird freundlicherweise von Citroën Schweiz unterstützt.