Jubiläum für Papst Franziskus – acht Jahre im Amt

SDA

13.3.2021 - 12:27

Papst Franziskus wurde am 13. März 2013 vom Konklave gewählt.
Giuseppe Ciccia/SOPA Images via ZUMA Wire/dpa/Keystone (Archivbild)

Vor acht Jahren stieg weisser Rauch aus der Sixtinischen Kapelle und Papst Franziskus konnte unter dem Jubel der Massen sein Amt antreten – doch viel Raum für Freude und Feierlichkeiten wird der «Papst des Volkes» am Samstag nicht haben: Ab Montag gilt in fast ganz Italien und damit auch im Vatikan wieder ein strikter Lockdown.

SDA

13.3.2021 - 12:27

Der 84 Jahre alte Pontifex liebt den Kontakt mit den Menschen, doch das unbeschwerte Bad in der Menge ist seit einem Jahr wegen Corona tabu. Auch über Karfreitag und Ostern – mit Weihnachten die höchsten Feierlichkeiten der katholischen Kirche – gelten in Italien strengste Ausgangsbeschränkungen.

Mittlerweile ist Franziskus zwar genauso wie sein Vorgänger Benedikt XVI. gegen das Coronavirus geimpft. Doch jubelnde Massen auf dem Petersplatz sind derzeit unvorstellbar.

Jorge Mario Bergoglio wurde am 13. März 2013 nach dem spektakulären Rücktritt Benedikts zu dessen Nachfolger gewählt. Der Argentinier hat vor allem das Schicksal der Armen ins Zentrum seines Pontifikats gestellt.

Erst vor einigen Tagen hatte Franziskus seine Reise in den Irak beendet – die war wegen des Infektionsrisikos für die Gläubigen durchaus auch kritisch gesehen worden. Der Pontifex selbst bekannte auf dem Rückflug, dass ihn die Reise angestrengt habe: «Ich weiss nicht, ob die weiteren Reisen wahr werden oder nicht, nur muss ich gestehen, dass ich mich auf dieser Reise viel stärker ermüdet habe als bei den anderen. 84 Jahre sind nicht umsonst zu haben.»

SDA