27-jähriger Bergsteiger stürzt im Alpstein-Massiv in den Tod

SDA/tafi

28.2.2021

Die Rettungsflugwacht Rega hat ihre Pläne für eine Einsatzbasis in Davos sistiert.
Die Rettungsflugwacht Rega konnte einen verunglückten Bergsteiger zwar orten, jede Rettung aber kam zu spät.
Keystone/Rega

Beim Abstieg vom Girenspitz im Kanton Appenzell-Ausserhoden verunglückt ein Bergsteiger tödlich. Der 27-Jährige stürzt auf einem Schneefeld. Die Rettungskräfte können nichts mehr ausrichten.

Ein 27-jähriger Bergsteiger ist am Samstagmittag am Girenspitz im Alpstein-Massiv in den Tod gestürzt. Er rutschte auf einem harten Schneefeld aus und kam zu Fall. Seine Begleiterin alarmierte die Rettungskräfte.

Zu dem Unfall kam es beim Abstieg vom 2448 über Meer gelegenen markanten Gipfel, wie die Kantonspolizei Appenzell-Ausserrhoden am Sonntag mitteilte. Die Rettungsflugwacht konnte den Mann in Zusammenarbeit mit der Alpinen Rettung trotz schlechter Wetterbedingungen orten. Jede Hilfe kam aber zu spät.

Zurück zur Startseite