Raser über 100 km/h zu schnell

SDA/twei

29.3.2020 - 16:37

In Wangenried hat die Polizei einen Raser gestellt. (Symbolbild)
Bild: Keystone

In Wangenried hat ein Lenker offenbar die Landstrasse mit einer Rennstrecke verwechselt. Weil der Fahrer mehr als 100 Stundenkilometer zu schnell war, kassierte die Polizei seine Fahrerlaubnis ein.

Ein 32-jähriger Raser ist am Samstagabend in Wangenried mit 184 Stundenkilometern über die Landstrasse gebrettert. Die Polizei stellte ihn in Wangen an der Aare. Sie nahm ihm den Fahrausweis ab und konfiszierte sein Fahrzeug. Er muss sich wegen des Raserdelikts vor der Justiz verantworten.

Der Fehlbare wurde im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle auf einem Strassenabschnitt mit einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h erwischt, wie die Kantonspolizei am Sonntag mitteilte.

Nach der Messung setzte sich ein Patrouillenfahrzeug auf die Spur des Mannes. Nachdem er dingfest gemacht war, nahmen ihn die Beamten mit auf eine Wache und befragten ihn zum Sachverhalt.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite