Tragödie in Oberkirch LU

Zwei Männer fallen in Güllenloch und sterben

sda

26.3.2022 - 21:03

Themenbilder der Luzerner Polizei, aufgenommen am 12. August 2015, in Luzern.
(KEYSTONE/Alexandra Wey)
Die Einsatzkräfte konnten die beiden Verunfallten nur noch tot bergen.
Symbolbild: Kestone

Zwei Brüder sind am Samstagnachmittag in Oberkirch LU in eine Jauchegrube gefallen. Sie konnten nur noch tot geborgen werden.

sda

26.3.2022 - 21:03

Der Unfall ereignete sich um 15.25 Uhr, wie die Kantonspolizei Luzern mitteilte. Ein 31-jähriger Mann habe auf einem Bauernhof Arbeiten bei einem Güllenloch verrichtet. Dabei sei er aus noch ungeklärten Gründen in die Grube gefallen.

Der 32-jährige Bruder des Mannes sei herbeigeeilt und habe helfen wollen, sei dabei jedoch selber in die Grube gestürzt. Die Einsatzkräfte hätten die beiden Verunfallten nur noch tot bergen können, nachdem sie zuerst die Gülle abpumpen mussten.

Neben der Polizei und dem Rettungsdienst waren laut den Angaben auch ein Rettungshelikopter, die Feuerwehr und eine Care Team im Einsatz.

sda