220 statt 100 km/h

Kantonspolizei nimmt jungen Raser auf A1 bei Zürich fest

paja, sda

28.11.2022 - 14:43

Die Kantonspolizei Zürich nahm auf der A1 einen Raser fest. Er soll mit bis zu 220 km/h unterwegs gewesen sein. (Symbolbild)
Die Kantonspolizei Zürich nahm auf der A1 einen Raser fest. Er soll mit bis zu 220 km/h unterwegs gewesen sein. (Symbolbild)
Symbolbild: Keystone

Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht auf Sonntag einen 19-jährigen Sportwagenlenker angehalten und festgenommen. Der Russe war mit bis zu 220 km/h auf der A1 unterwegs. Erlaubt waren 100 km/h.

paja, sda

28.11.2022 - 14:43

Eine Polizeipatrouille war gegen 1 Uhr beim Gubristtunnel auf den Lenker aufmerksam geworden, wie die Kantonspolizei Zürich am Montag mitteilte. Kurz nach der Ausfahrt Zürich-Seebach konnte sie das Auto anhalten und den Mann verhaften.

Gegen den 19-Jährigen, der mit einem Führerausweis auf Probe unterwegs war, läuft jetzt ein Verfahren wegen Verdacht auf ein Raserdelikt. Er und sein 17-jähriger Beifahrer wurden nach der Befragung entlassen.

Den Ausweis ist der junge Mann los, den gemieteten Sportwagen hat die Polizei sichergestellt.

paja, sda