80-Jähriger will Luxus-Kleider nach Deutschland schmuggeln

17.7.2019 - 11:19, SDA

Deutsche Zöllner haben in der Nähe von Thayngen SH einen Schmuggel von Luxus-Kleidern im Wert von fast 9000 Euro verhindert. Ein 80-jähriger Deutscher, der die Kleider nach Deutschland bringen wollte, hatte gemäss eigenen Angaben «keine Lust», Abgaben zu bezahlen.

Die Zöllner waren auf den Mann aufmerksam geworden, als dieser mit seinem Sportwagen mitten auf der Strasse wendete und schnell in entgegengesetzter Richtung davonfuhr. Sie konnten ihn schnell einholen und anhalten.

Ein Blick ins Fahrzeug machte dann klar, weshalb der Mann den Zöllnern entwischen wollte. Er hatte in der Schweiz Kleider im Wert von fast 9000 Euro gekauft und wollte diese nun nach Deutschland schmuggeln. Wie das Hauptzollamt Singen am Mittwoch mitteilte, zeigte sich der Mann wenig einsichtig.

Er habe einfach «keine Lust» gehabt, die Abgaben zu zahlen. Seine Rechnung ging allerdings nicht auf. Wegen der Nichtanmeldung wurde ein Strafverfahren eingeleitet, das teuer werden dürfte.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel