Booster-Impfungen ab Mitte November auch im Glarnerland

uj, sda

27.10.2021 - 15:27

Der Corona-Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson steht nun auch im Glarnerland zur Verfügung - ebenso wie Auffrischungsimpfungen (Booster) zu den bisherigen Präparaten. (Sybolbild)
Keystone

Auch der Kanton Glarus bietet demnächst Booster-Impfungen gegen das Coronavirus an. Glarnerinnen und Glarner ab 65 Jahren können sich ab Mitte November ein drittes Mal impfen lassen.

uj, sda

27.10.2021 - 15:27

Die Booster werden im Impfzentrum im Gesellschaftshaus Ennenda verabreicht. Die Auffrischungsimpfung schütze vor allem ältere Personen mit schwächerem Immunsystem gegen Impfdurchbrüche, schrieb die kantonale Covid Task Force am Mittwoch in einer Mitteilung.

Der Booster wirkt sich zudem auf das Covid-Zertifikat aus. Dieses wird in der Schweiz nach einer dritten Dosis um ein Jahr verlängert. Dies teilte ebenfalls am Mittwoch das Bundesamt für Gesundheit (BAG) der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage mit.

Alternative zu mRNA-Impfstoffen

Für die Erstimpfung steht nun auch im Glarnerland der dritte in der Schweiz zugelassene Impfstoff zur Verfügung, Janssen von Johnson & Johnson. Der sogenannte Vektorimpfstoff wird wird allen Personen ab 18 Jahren empfohlen, die sich aus medizinischen Gründen nicht mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen können – oder die solche Impfstoffe ablehnen.

Beim Johnson & Johnson-Impfstoff ist nur eine Dosis notwendig. Laut der Covid Task Force schützt dieser Impfstoff ebenfalls gut vor schweren Krankheitsverläufen, im Vergleich zu mRNA-Impfstoffen fällt der Schutz jedoch weniger hoch aus.

uj, sda