Verkehrsunfall

Drift-Manöver in Glarus schief gegangen

lm, sda

6.2.2021 - 11:59

Ein 19-jähriger Lenker demolierte am Freitagabend in Glarus bei einem Drift-Manöver seinen Wagen.
Ein 19-jähriger Lenker demolierte am Freitagabend in Glarus bei einem Drift-Manöver seinen Wagen.
Keystone

Ein Drift-Manöver eines 19-jährigen Automobilisten ist am späteren Freitagabend auf der Bahnhofstrasse in Glarus ausser Kontrolle geraten. Der junge Autofahrer demolierte seinen Wagen.

Der Lenker, der drei Mitfahrende im Wagen hatte, wollte vom Bahnhofplatz in Richtung Landstrasse fahren. Wie die Glarner Polizei am Samstag mitteilte, prallte das Fahrzeug wegen des absichtlich inszenierten Drift-Manövers zuerst gegen einen Randstein und drehte sich dann um die eigene Achse.

Dabei wurden eine Strassenlaterne und eine Hausmauer beschädigt. Der Lenker und seine Mitfahrer blieben im total beschädigten Auto unverletzt.

Zurück zur Startseite

lm, sda