Bahn

Ossingen: Thurbrücke bleibt mehrere Monate gesperrt

fn, sda

4.2.2021 - 09:46

Die Thur-Brücke in Ossingen bleibt bis auf Weiteres gesperrt. Die Untersuchungen werden mehrere Monate in Anspruch nehmen.
Die Thur-Brücke in Ossingen bleibt bis auf Weiteres gesperrt. Die Untersuchungen werden mehrere Monate in Anspruch nehmen.
Keystone

Die Thurbrücke in Ossingen bleibt noch mehrere Monate gesperrt. Die Abklärungen für die Instandsetzung des 145 Jahre alten Bauwerks nehmen viel Zeit in Anspruch. Die SBB arbeiten dafür mit Spezialisten der ETH Zürich zusammen.

Sobald neue Ergebnisse vorliegen, wollen die SBB darüber informieren, wie sie am Donnerstag mitteilten. Die denkmalgeschützte Fachwerkbrücke aus Stahl wird somit noch mehrere Monate gesperrt bleiben. Passagiere müssen auf die Ersatzbusse ausweichen.

Am 22. Januar entschieden die SBB, die Brücke per sofort für den Bahnbetrieb zu sperren. Grund dafür war, dass sich der Zustand der Korrosionsstellen verschlechtert habe. Eine Gefahr habe jedoch zu keinem Zeitpunkt bestanden, betonten die SBB.

Da die Thurbücke Ossingen auf einer Nebenstrecke liegt, ist dort zum Glück kein schwerer Güterverkehr unterwegs. Auch Züge mit langen und somit schweren Kompositionen fahren nicht über diese Brücke.

Die Strecke wird üblicherweise von der Thurbo-Linie S29 (Winterthur-Stein am Rhein) befahren. Seit der Sperrung sind zwischen Thalheim-Altikon und Stein am Rhein Ersatzbusse im Einsatz.

Zurück zur Startseite

fn, sda