Feyenoord geschlagen

Mourinho gewinnt mit der AS Roma die Conference League

25.5.2022

AS Roma – Feyenoord Rotterdam 1:0

AS Roma – Feyenoord Rotterdam 1:0

Die AS Roma wird zum ersten Titelträger der Conference League. Die Italiener gewinnen den Final in Tirana gegen Feyenoord Rotterdam mit 1:0. Nicolò Zaniolo wird mit seinem goldenen Tor zum Matchwinner.

25.05.2022

José Mourinho hat es geschafft. Der portugiesische Starcoach führt die AS Roma zum Titel in der neuen Conference League. Die Italiener gewinnen den Final in Tirana gegen Feyenoord Rotterdam mit 1:0. Nicolò Zaniolo wird mit seinem goldenen Tor zum Matchwinner.

Wenn José Mourinho in einem europäischen Final an der Seitenlinie steht, gewinnt seine Mannschaft. Es ist eine Regel, die sich am Mittwoch zum fünften Mal bewahrheiten sollte. Der Trainer der AS Roma triumphierte mit den Italienern 1:0 im Final der erstmals ausgetragenen Conference League und hat nun nach den zwei Titeln in der Champions League, dem Sieg im Uefa Cup und dem Gewinn der Europa League alle seine fünf Finals auf europäischer Stufe gewonnen.

José Mourinho küsst zum fünften Mal einen Europacup-Pokal.
Getty

Nicolò Zaniolo sorgte nach einer halben Stunde für die Führung der Römer, nachdem er einen langen Ball von Gianluca Mancini optimal verarbeitet hatte. Für die Roma, welche die Meisterschaft in Italien auf Rang 6 beendet hatte, ist es der erste europäische Titel überhaupt, nachdem die beiden Finals zuvor verloren gegangen waren.

Feyenoord Rotterdam musste derweil im letzten Spiel die erste Niederlage überhaupt in diesem Wettbewerb hinnehmen. Auch Topskorer Cyriel Dessers, der mit seinen zehn Treffern der beste Torschütze der Conference League vor Romas Tammy Abraham war, konnte für die Niederländer keine Wende herbeiführen. Bei seiner einzigen erwähnenswerten Offensivaktion wurde der Nigerianer abgegrätscht.

In der zweiten Halbzeit war die Mannschaft von Arne Slot, bekannt für das hohe Pressing, das er seine Teams praktizieren lässt, spielbestimmend, hatte aber bei zwei Pfostentreffern Pech, nicht zum Ausgleich zu kommen, der sie in die Verlängerung gerettet hätte.


Die Stimmen zum Spiel

Smalling: «Alle haben für den Sieg gekämpft»

Smalling: «Alle haben für den Sieg gekämpft»

25.05.2022

Abraham: «Wir haben uns den Titel verdient»

Abraham: «Wir haben uns den Titel verdient»

25.05.2022


Die Highlights im Video-Ticker

AS Rom

Beendet
1:0
(1:0)

Feyenoord Rotterdam

  • Nicolò Zaniolo - 1:0 (32.)
  •  
  • Liveticker
    Neue Beiträge
  • Liveticker beendet
  • 90.
    Der Schlusspfiff – die AS Roma ist Conference-League-Sieger
    Der Schlusspfiff – die AS Roma ist Conference-League-Sieger

    Der Schlusspfiff – die AS Roma ist Conference-League-Sieger

    25.05.2022

  • 73.
    Veretout scheitert an Bijlow
    73. Minute: Veretout scheitert an Bijlow

    73. Minute: Veretout scheitert an Bijlow

    25.05.2022

  • 50.
    Patricio lenkt Malacias Schuss an die Latte
    50. Minute: Patricio lenkt Malacias Schuss an die Latte

    50. Minute: Patricio lenkt Malacias Schuss an die Latte

    25.05.2022

  • 47.
    Pfostenschuss Feyenoord – die Römer im Glück
    47. Minute: Pfostenschuss Feyenoord – die Römer im Glück

    47. Minute: Pfostenschuss Feyenoord – die Römer im Glück

    25.05.2022

  • 32.
    Zaniolo bringt die AS Roma in Führung
    32. Minute: Zaniolo bringt die AS Roma in Führung

    32. Minute: Zaniolo bringt die AS Roma in Führung

    25.05.2022

  • 25.
    Noch fehlen die Top-Chancen

    25 Minuten sind gespielt – und noch wagen sich die beiden Teams nicht so recht in die Offensive. Noch keinen einzigen Torschuss gab es zu sehen, dafür ist jeder Zweikampf hart umkämpft.

  • #
    Die Aufstellungen sind da
  • #
    The Special One ist Geschichte – Mourinho ist einfach nur noch José

    José Mourinho hatte sich bei seiner ersten Pressekonferenz bei Chelsea im Jahr 2004 als den «Special One» bezeichnet. In den Medien wird der Portugiese auch heute noch gerne so genannt. Er selbst hält wenig davon.

    The Special One ist Geschichte – Mourinho ist einfach nur noch José

    The Special One ist Geschichte – Mourinho ist einfach nur noch José

    José Mourinho hatte sich bei seiner ersten Pressekonferenz bei Chelsea im Jahr 2004 als den «Special One» bezeichnet. In den Medien wird der Portugiese auch heute noch gerne so genannt. Er selbst hält wenig davon.

    25.05.2022

  • #
    Feyenoord-Coach Arne Slot: «Wir wissen, was uns erwartet»

    Wir haben 55 Spiele gespielt, sagt Feyenoord-Coach Arne Slot vor dem Final gegen die AS Roma. Deshalb meint er: «Ich glaube nicht, dass sie sich etwas ausdenken, das wir noch nicht gesehen haben.»

    Feyenoord-Coach Arne Slot: «Wir wissen, was uns erwartet»

    Feyenoord-Coach Arne Slot: «Wir wissen, was uns erwartet»

    Wir haben 55 Spiele gespielt, sagt Feyenoord-Coach Arne Slot vor dem Final gegen die AS Roma. Deshalb meint er: «Ich glaube nicht, dass sie sich etwas ausdenken, das wir noch nicht gesehen haben.»

    25.05.2022

  • #
    Abraham: «Ein Traum wurde wahr»

    Bei der AS Roma ruhen die Hoffnungen vor allem auf Torjäger Tammy Abraham. In seiner Debütsaison hat er 27 Tore erzielt und damit den 93 Jahre alten Vereinsrekord von Rodolfo Volk geknackt – 9 Mal traf er schon in der Conference League.

    Abraham: «Ein Traum wurde wahr»

    Abraham: «Ein Traum wurde wahr»

    Tammy Abraham fühlt sich in Rom so richtig wohl. Mit der AS Roma trifft der Engländer nun im Conference Final auf Feyenoord und kann seine Torgefährlichkeit einmal mehr unter Beweis stellen.

    25.05.2022

  • #
    Wouter Burger: «Die Stadt würde ausflippen»

    Einer, der Feyenoord Rotterdam bestens kennt, ist FCB-Profi Wouter Burger, der bis zur letzten Saison noch da spielte. Burger traut seinem Ex-Team den Titel auf jeden Fall zu.

    Wouter Burger: «Die Stadt würde ausflippen»

    Wouter Burger: «Die Stadt würde ausflippen»

    Feyenoord Rotterdam spielt um den Conference-Cup-Titel. FCB-Spieler Wouter Burger kennt den Verein seit Kindheit. Bei einem Sieg wäre die ganze Stadt im Ausnahmezustand.

    24.05.2022

  • #
    Wer ist Favorit?

    Auf dem Papier sind die Italiener leicht zu favorisieren, das Team von José Mourinho ist in dieser Saison aber auch schon einige Male über vermeintlich schwächere Teams gestolpert. Gleich zwei Niederlagen gab es gegen den norwegischen Underdog Bodø/Glimt – einmal in der Gruppenphase (1:6!) und einmal im Viertelfinal. 

    Feyenoord seinerseits hat im laufenden Wettbewerb noch kein einziges Spiel verloren und konnte im Halbfinal mit Olympique Marseille einen Mitfavoriten auf den Titel ausschalten. Man darf also gespannt sein, ob die Rotterdamer auch die AS Roma ärgern können.

  • #
    Hallo ...

    ... und herzlich Willkommen zum Endspiel der Conference League. Die AS Roma fordert Feyenoord Rotterdam in der albanischen Hauptstadt Tirana. Ab 21 Uhr Uhr kannst du die Partie bei uns im Live-Stream oben mitverfolgen (französischer Kommentar). Hier im Video-Ticker beliefern wir dich mit den besten Szenen des Spiels.

  • 90+.
    Ende 2. Halbzeit
  • 90+.
    Gelbe Karte AS Rom

    Leonardo Spinazzola

  • 89.
    Einwechslung AS Rom

    Matías Viña

    Verteidiger

  • 89.
    Auswechslung AS Rom

    Rick Karsdorp

    Mittelfeldspieler

  • 89.
    Einwechslung AS Rom

    Eldor Shomurodov

    Stürmer

  • 89.
    Auswechslung AS Rom

    Tammy Abraham

    Stürmer

  • 88.
    Einwechslung Feyenoord Rotterdam

    Alireza Jahanbakhsh

    Stürmer

  • 88.
    Auswechslung Feyenoord Rotterdam

    Tyrell Malacia

    Verteidiger

  • 88.
    Einwechslung Feyenoord Rotterdam

    Patrik Wålemark

    Stürmer

  • 88.
    Auswechslung Feyenoord Rotterdam

    Orkun Kökçü

    Mittelfeldspieler

  • 84.
    Gelbe Karte AS Rom

    Rui Patrício

  • 74.
    Einwechslung Feyenoord Rotterdam

    Bryan Linssen

    Stürmer

  • 74.
    Auswechslung Feyenoord Rotterdam

    Reiss Nelson

    Stürmer

  • 74.
    Einwechslung Feyenoord Rotterdam

    Marcus Pedersen

    Verteidiger

  • 74.
    Auswechslung Feyenoord Rotterdam

    Gernot Trauner

    Verteidiger

  • 67.
    Einwechslung AS Rom

    Jordan Veretout

    Mittelfeldspieler

  • 67.
    Auswechslung AS Rom

    Nicolò Zaniolo

    Stürmer

  • 67.
    Einwechslung AS Rom

    Leonardo Spinazzola

    Verteidiger

  • 67.
    Auswechslung AS Rom

    Nicola Zalewski

    Mittelfeldspieler

  • 66.
    Gelbe Karte AS Rom

    Nicola Zalewski

  • 59.
    Einwechslung Feyenoord Rotterdam

    Jens Toornstra

    Mittelfeldspieler

  • 59.
    Auswechslung Feyenoord Rotterdam

    Guus Til

    Mittelfeldspieler

  • 45.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45+.
    Ende 1. Halbzeit
  • 37.
    Gelbe Karte AS Rom

    Lorenzo Pellegrini

  • 32.
    Tooor für AS Rom, 1:0 durch Nicolò Zaniolo (Gianluca Mancini)

    Nicolò Zaniolo

    Stürmer

    Assist: Gianluca Mancini

    Verteidiger

  • 25.
    Gelbe Karte Feyenoord Rotterdam

    Gernot Trauner

  • 17.
    Einwechslung AS Rom

    Sérgio Oliveira

    Mittelfeldspieler

  • 17.
    Auswechslung AS Rom

    Henrikh Mkhitaryan

    Mittelfeldspieler

  • 0.
    Spielbeginn