National League

Punktekoeffizient entscheidend? Bieler Quarantäne macht alles komplizierter

sda

26.3.2021 - 22:22

Eine Quarantäne beim EHC Biel könnte die Chancen der Seeländer auf die direkte Qualifikation für die Playoff-Viertelfinals entscheidend schmälern
Eine Quarantäne bei Luca Cunti und dem EHC Biel könnte die Chancen der Seeländer auf die direkte Qualifikation für die Playoff-Viertelfinals entscheidend schmälern.
Bild: Keystone

Zehn Tage vor dem geplanten Ende der Qualifikation macht die Quarantäne des EHC Biel alles komplizierter. Vor allem im Kampf um den direkten Viertelfinaleinzug könnte es eine Vorentscheidung sein.

sda

26.3.2021 - 22:22

Sollten die Bieler wie erwartet bis Karfreitag in Quarantäne geschickt werden, ist klar, dass bis zum geplanten Ende der Qualifikation am Ostermontag nicht alle Teams auf 52 Spiele kommen werden. Dann wird der Punktekoeffizient für die Berechnung der Schlussrangliste herangezogen. Das macht die Ausgangslage ausgesprochen unübersichtlich.

Ausser dem Spitzenplatz für Zug und dem Schlusslicht SCL Tigers ist noch jede Position offen. Im Kampf um die Top 6 und damit die direkte Qualifikation für die Playoff-Viertelfinals machten Lugano mit seinem siebten Sieg in Folge (6:4 gegen Ambri-Piotta), die ZSC Lions (3:2 nach Penaltyschiessen in Bern) und Fribourg-Gottéron (2:1 nach Penaltyschiessen gegen Lausanne) einen wichtigen Schritt.



Der eine Punkt ist die die Berner aber wohl einiges wert, sie weisen auf Platz 9 nun drei respektive sechs Punkte Vorsprung auf die Rapperswil-Jona Lakers (2:4 gegen Davos) respektive Ambri auf. Biel ist Siebter und verpasst nun wohl einige Chancen, sich noch zu verbessern.

Rangliste und Resultate:

Resultate: Bern – ZSC Lions 2:3 (0:1, 1:0, 1:1, 0:0) n.P. Fribourg-Gottéron – Lausanne 2:1 (1:0, 0:1, 0:0, 0:0) n.P. Rapperswil-Jona Lakers – Davos 2:4 (0:1, 2:2, 0:1). Lugano – Ambri-Piotta 6:4 (2:0, 1:4, 3:0). SCL Tigers – Zug 4:5 (0:1, 0:2, 4:2).

Samuelsson: «Ambri ist die grösste Enttäuschung»

Samuelsson: «Ambri ist die grösste Enttäuschung»

Experte Morgan Samuelsson analysiert im Gespräch mit «blue Sport» die bisherige Eishockey-Saison und nennt das Top- und Flop-Team.

25.03.2021

sda