National League: ZSC bezwingt Davos ++ Ambri deklassiert Biel ++ Zug ringt Langnau nieder

Redaktion blue

28.9.2021

Die ZSC Lions schaffen gegen den HCD die späte Wende.
Die ZSC Lions schaffen gegen den HCD die späte Wende.
Bild: Keystone

Während Biel in der 10. Runde der National League ein zweites Mal in dieser Saison verliert, kommen die direkten Verfolger Zug, ZSC Lions und Fribourg-Gottéron zu Siegen.

Redaktion blue

28.9.2021

Drei Tage nach der ersten Saisonniederlage gegen die SCL Tigers (1:4) musste Biel beim 0:4 in Ambri auch erstmals in der Ferne als Verlierer vom Eis. Trotzdem thronen die Seeländer mit 22 Punkten weiterhin an der Tabellenspitze, gefolgt von Zug (21), den ZSC Lions und Fribourg-Gottéron (beide 17). Zug fand nach drei Niederlagen in Folge mit einem 2:1-Zittersieg in Langnau in die Erfolgsspur zurück. Die ZSC Lions drehten im Hallenstadion gegen Davos ein 1:3 in ein 4:3, und die Freiburger feierten beim 3:2 zuhause gegen Lugano den dritten Sieg hintereinander.

Von den Teams in der unteren Tabellenhälfte konnten nebst Ambri-Piotta (8.) auch die formstarken Rapperswil-Jona Lakers (3:2 gegen Ajoie) und im Kellerduell Lausanne (4:1 gegen Bern) punkten. Während die Berner im neunten Spiel zum siebten Mal verloren, konnte Lausanne die rote Laterne an Aufsteiger Ajoie weiterreichen.