Drei Tore in sechs Minuten: Milan dreht verrückte Partie gegen Juve

sda/tbz

7.7.2020 - 23:52

Aus 0:2 mach 4:2! Milans furiose Aufholjagd gegen Juve

Aus 0:2 mach 4:2! Milans furiose Aufholjagd gegen Juve

Juventus Turin wähnt sich gegen Milan auf der Siegerstrasse, doch dann klingelt es innerhalb weniger Minuten gleich dreimal – auch dank Zlatan Ibrahimovic.

08.07.2020

Juventus Turin leistet sich im Rennen um den italienischen Scudetto einen Fehltritt. Das Team von Trainer Maurizio Sarri gibt bei der AC Milan ein 2:0 aus der Hand und verliert 2:4. Folgen hat es allerdings keine – auch Lazio verliert.

Nach torloser erster Halbzeit brachte Adrien Rabiot die Gäste nach einem Solo aus der eigenen Hälfte heraus und sehenswertem Schuss vermeintlich auf Kurs. Kurz darauf erhöhte Cristiano Ronaldo. Für Rabiot war es der erste Treffer für Juventus, für Ronaldo der 26. in der laufenden Meisterschaft.

Nach einer Stunde kippte das Spiel innert fünf Minuten. Zuerst versenkte Zlatan Ibrahimovic einen Foulpenalty, dann trafen Franck Kessié und Rafael Leão innerhalb von 93 Sekunden. Den Schlusspunkt setzte Ante Rebic in der 80. Minute.

Die Niederlage dürfte Juventus nicht allzu sehr schmerzen. Verfolger Lazio Rom patzte beim 1:2 in Lecce zum zweiten Mal in Folge. Das Polster des Serienmeisters beträgt somit weiterhin sieben Punkte. Sieben Runden sind noch ausstehend.

Lecce – Lazio Rom 2:1 (1:1). – Tore: 5. Caicedo 0:1. 30. Babacar 1:1. 47. Lucioni 2:1. – Bemerkungen: 45. Mancosu (Lecce) verschiesst Foulpenalty. 93. Rote Karte gegen Patric (Lazio/Unsportlichkeit).

AC Milan – Juventus Turin 4:2 (0:0). – Tore: 47. Rabiot 0:1. 43. Ronaldo 0:2. 62. Ibrahimovic (Handspenalty) 1:2. 66. Kessié 2:2. 67. Leão 3:2. 80. Rebic 4:2.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport