Quartararo gewinnt vor Zarco – französischer Doppelsieg in Doha 

SDA

4.4.2021 - 20:28

Der Franzose Fabio Quartararo feiert in Katar seinen vierten GP-Sieg. (Archivbild)
Der Franzose Fabio Quartararo (ganz rechts) feiert in Katar seinen vierten GP-Sieg. 
Bild: Keystone

In der MotoGP gibt es im zweiten WM-Rennen den zweiten Sieg für Yamaha. Nach Maverick Viñales vor einer Woche setzt sich beim GP von Doha in Katar der Franzose Fabio Quartararo durch.

SDA

4.4.2021 - 20:28

Dahinter fährt Ducati-Fahrer Johann Zarco erneut auf den 2. Platz und macht damit einen französischen Doppelsieg perfekt. Der Neuling Jorge Martin, der sensationell von der Pole-Position gestartet ist, führt bis fünf Runden vor Schluss, ehe er den «El Diablo» (Teufel) genannten Quartararo passieren lassen muss. In der letzten Kurve wird Martin auch noch von Zarco, seinem Teamkollegen im Ducati-Kundenteam und neuen WM-Leader, überholt.

Quartararo, der seinen vierten GP-Sieg in der Königsklasse feiert, verdrängte im Yamaha-Werksteam auf diese Saison den Superstar und neunfachen Weltmeister Valentino Rossi. Der 42-jährige Oldie kann aktuell nicht mehr mit den Schnellsten mithalten. Im engsten Rennen der MotoGP-Geschichte trennen die ersten 15 weniger als neun Sekunden. Rossi gehört nicht dazu, er wird 16.

In Katar nicht dabei ist Marc Marquez. Der achtfache Weltmeister hofft nach seinem im letzten Jahr erlittenen Oberarmbruch aber auf ein Comeback in zwei Wochen beim Grand Prix von Portugal.