Nadal und Tsitsipas ungefährdet – ATP-Finals-Sieger Medvedev erst nach fünf Sätzen weiter

13.2.2021

Nadal gegen Corrie souverän

Nadal gegen Corrie souverän

Ohne Satzverlust zieht Rafael Nadal in das Achtelfinale der Australian Open ein. Der 34 Jahre alte Spanier entscheidet am Samstag das Duell zweier Linkshänder mit dem Briten Cameron Norrie 7:5, 6:2, 7:5 für sich.

13.02.2021

Mitfavorit Daniil Medvedev hat ein Drittrunden-Aus bei den Australian Open nur mit sehr viel Mühe abwenden können. Souveräner ziehen Rafael Nadal und Stefanos Tsitsipas ins Achtelfinale ein.

Ohne Satzverlust ist der Weltranglisten-Zweite Rafael Nadal in das Achtelfinale der Australian Open eingezogen. Der 34-jährige Spanier entschied am Samstag das Duell zweier Linkshänder mit dem Briten Cameron Norrie 7:5, 6:2, 7:5 für sich.

Nadal steht zum 14. Mal im Achtelfinale von Melbourne und zum 49. Mal bei einem Grand-Slam-Turnier unter den besten 16. Nach 2:14 Stunden nutzte der Turniersieger von 2009 seinen ersten Matchball. Nadal strebt seinen 21. Titel bei einem der vier bedeutendsten Turniere an. Damit wäre er alleiniger Rekordhalter vor Roger Federer, der in diesem Jahr verletzungsbedingt abgesagt hat.

Medvedev muss über fünf Sätze ran

Der Weltranglisten-Vierte rang in Melbourne den Serben Filip Krajinovic mit 6:3, 6:3, 4:6, 3:6, 6:0 nieder und zog damit ins Achtelfinale ein. Zwei Tage nach seinem 25. Geburtstag benötigte der Russe 3:06 Stunden für seinen Erfolg. Im Achtelfinale trifft er nun auf den Amerikaner Mackenzie McDonald.

Für Medvedev war es der 17. Sieg in Serie. Zum Ende des vergangenen Tennis-Jahres hatte der Russe das Masters-1000-Event in Paris und die ATP Finals in London gewonnen. Zu Beginn dieser Saison holte er zusammen mit seinem Landsmann Andrej Rubljow den ATP Cup und gewann dabei alle seine vier Einzel. Erstmals gewann Medwedew ein Match über fünf Sätze.

Medvedev mit Mühe weiter: Fünfsatz-Sieg gegen Krajinovic

Medvedev mit Mühe weiter: Fünfsatz-Sieg gegen Krajinovic

Mitfavorit Daniil Medvedev hat ein Drittrunden-Aus bei den Australian Open nur mit sehr viel Mühe abwenden können. Der Weltranglisten-Vierte rang den Serben Filip Krajinovic mit 6:3, 6:3, 4:6, 3:6, 6:0 nieder und zog damit ins Achtelfinal ein.

13.02.2021

Deutlich weniger Mühe als Medwedew hatte sein Landsmann Rubljow, der den spanischen Routinier Feliciano Lopez 7:5, 6:2, 6:3 bezwang. Er trifft jetzt auf den Norweger Casper Ruud. Im Viertelfinale könnte es dann zum mit Spannung erwarteten Russen-Duell Medwedew gegen Rubljow kommen.

Der an Nummer fünf gesetzte Stefanos Tsitsipas zog ebenfalls ohne Mühe ins Achtelfinale ein. Der Grieche siegte gegen den Schweden Mikael Ymer 6:4, 6:1, 6:1.

Tsitsipas gegen Ymer souverän

Tsitsipas gegen Ymer souverän

Der an Nummer fünf gesetzte Stefanos Tsitsipas zog ohne Mühe ins Achtelfinale ein. Der Grieche siegte gegen den Schweden Mikael Ymer 6:4, 6:1, 6:1.

13.02.2021

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport