Doping: Dajana Jastremska vorläufig suspendiert

SDA

7.1.2021 - 17:03

Dajana Jastremska droht Ungemach.
Bild: Keystone

Der internationale Tennisverband ITF hat die Ukrainerin Dajana Jastremska (WTA 29) wegen eines Dopingvergehens provisorisch gesperrt. Eine am 24. November entnommenen Urinprobe der 20-Jährigen aus Odessa enthielt Spuren des anabolen Steroids Mesterolone, wie die ITF mitteilte.

Jastremska gewann in ihrer Karriere drei WTA-Turniere und erreichte 2019 in Wimbledon nach einem Sieg gegen Viktorija Golubic die Achtelfinals. Sie hat die Möglichkeit, das Urteil anzufechten.

Jastremska wies die Vorwürfe in einem Statement zurück. Sie habe nie leistungssteigernde oder verbotene Substanzen eingenommen, so die Ukrainerin. Sie sei «überrascht und unter Schock». Sie könne sich nicht erklären, wie es zu der positiven Probe gekommen sei, zumal sie zwei Wochen zuvor beim WTA-Turnier in Linz noch negativ getestet worden sei. Ausserdem hält sie fest, dass die Substanz für Frauen aufgrund Nebeneffekten ungeeignet sein.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport