Henri Laaksonen scheidet gegen Auger-Aliassime trotz tollem Start aus

SDA

15.10.2020 - 19:40

Henri Laaksonen nützte Chancen nicht und brach nach 45 Minuten ein
Henri Laaksonen nützte Chancen nicht und brach nach 45 Minuten ein
Source: Getty

Henri Laaksonen (ATP 139) scheidet am Tennisturnier in Köln nach drei Siegen aus. Der 28-Jährige unterliegt dem jungen Kanadier Felix Auger-Aliassime (ATP 22) mit 4:6, 1:6.

Nach zwei Erfolgen in der Qualifikation und dem erkämpften ersten Sieg in einem ATP-Tour-Hauptfeld seit einem Jahr (Swiss Indoors 2019) nahm der Siegeszug von Henri Laaksonen ein schnelles Ende. Der Schweizer mit finnischen Wurzeln erspielte sich zwar Chancen im ersten Satz, brach nach einer Dreiviertelstunde aber spielerisch ein.

Laaksonen führte gegen den Aufschlag des Kanadiers im ersten Satz bei 1:1 und 4:4 jeweils mit 30:0, konnte sich aber keine Breakchance erspielen. Auger-Aliassime nahm nach dem 5:4 im ersten Satz dem Schweizer drei der nächsten vier Aufschlagspiele ab und setzte sich in 77 Minuten souverän durch.

Dank der drei Siege in der Köln-Arena (keine Zuschauer) verbessert sich Laaksonen in der Weltrangliste um etwa acht Plätze.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport