Imhof fährt nach Schweizer Rekord um WM-Bronze

smh, sda

22.10.2021 - 16:27

Claudio Imhof tritt volle Kraft in die Pedale. (Archivaufnahme).
Claudio Imhof tritt volle Kraft in die Pedale. (Archivaufnahme).
Keystone

Der Bahnfahrer Claudio Imhof befindet sich in Topform. Der Thurgauer qualifiziert sich an der WM in Roubaix in der Einzelverfolgung über 4000 m mit einem Schweizer Rekord für das Rennen um Bronze.

smh, sda

22.10.2021 - 16:27

Imhof verbesserte seine erst vor zwei Wochen an der Heim-EM in Grenchen aufgestellte Bestmarke in der Qualifikation um 1,25 Sekunden auf 4:07,609. Damit bestreitet der 31-jährige EM-Dritte am Freitagabend den kleinen Final – gegen niemanden geringeren als den italienischen Superstar Filippo Ganna.

Ganna, der Zeitfahr-Weltmeister auf der Strasse von 2020 und 2021, verpasste etwas überraschend die Neuauflage des letztjährigen WM-Finals gegen Ashton Lambie aus den USA. Stattdessen tritt Gannas Landsmann Jonathan Milan gegen den Weltrekordhalter an.

Claudio Imhof hatte vor zwei Wochen in Grenchen den Bahnvierer zu Silber und geführt und anschliessend in der Einzelverfolgung Bronze gewonnen. Nun winkt dem Ostschweizer die Chance auf die erste WM-Medaille seit 2016, als er im Scratch Dritter wurde und der Schweiz die bislang letzte WM-Medaille auf der Bahn bescherte.

Etwas überraschend war Imhof nicht für den Schweizer Olympia-Bahnvierer berücksichtigt worden. Nun antwortet er mit Top-Leistungen auf die Nicht-Selektion vom Sommer.

smh, sda