Neue «League of Legends»-Liga für den deutschsprachigen Raum

Von Fabian Gilgen

4.7.2019

Riot Games trägt der deutschsprachigen Community Rechnung.
Bild: Riot Games/Bluewin

Der deutschsprachige «League of Legends»-eSports soll professioneller werden. Der Entwickler Riot Games kündigt darum in Zusammenarbeit mit zwei renommierten Marketingagenturen eine neue Liga für den deutschsprachigen Raum an.

Für «League of Legends» diente die Premier Tour bis anhin als grösste Liga für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die besten Teams dieser Liga qualifizieren sich jeweils für die European Masters. Ausserhalb der «League of Legends» European Championship ist dies das grösste europäische «League of Legends»-Turnier.



Auf Basis der Premier Tour soll 2020 eine neue Liga für den deutschsprachigen Raum entstehen. Der Entwickler Riot Games geht hierfür eine langfristige Partnerschaft mit der Berliner Marketingagentur Freaks 4 U Gaming und der internationalen Sportrechtagentur Legardère ein.

Vordergründiges Ziel der Liga ist eine Professionalisierung des «League of Legends»-eSports in der DACH-Region. Auch soll daraus ein nachhaltiges Ökosystem für Spieler, Teams und Unternehmen entstehen.

Riot Games ist zuversichtlich und bereit, eine wichtige sowie prägende Rolle im deutschsprachigen eSports zu spielen. «League of Legends ist massgeblich mitverantwortlich für die Entwicklung des Esports hin zum Massenphänomen. Wir möchten auch zukünftig eine instrumentale Rolle dabei spielen, den deutschsprachigen Markt weiterzuentwickeln und haben dafür die bestmöglichen Partner gefunden. Dieser schlagkräftige Verbund dreier führender Unternehmen wird den Esports in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter voranbringen», so Hans Christian Dürr, Head of Esport DACH von Riot Games.

Unsere persönlichen Highlights aus dem Steam Summer Sale

Zurück zur Startseite