Xbox-Chef: «Niemand fragt nach VR»

fhg

27.11.2019 - 14:57

Die kommende Xbox-Generation wird wohl noch kein VR-Feature haben.
Bild: Wccftech

Auf der Playstation kann man bereits seit drei Jahren VR-Games spielen, auch für die Playstation 5 gibt es VR-Pläne. Xbox-Nutzer hingegen werden wohl noch länger auf ein VR-Feature verzichten müssen. Doch die meisten wollen solch ein Feature gar nicht, glaubt Xbox-Leiter Phil Spencer.

Virtual Reality wird in der Gamebranche immer ein grösseres Thema. Die dabei genutzten Technologien werden immer fortschrittlicher, so dass zum Beispiel bereits auch Full-Body-VR möglich ist. Anders als Sony scheint aber Microsoft die VR-Technologie vorerst noch nicht erkunden zu wollen.



Während der X019 in London erklärte Phil Spencer, Leiter der Konsolenabteilung von Microsoft, gegenüber Stevivor: «Ich habe einige Vorbehalte gegen VR – es isoliert, und ich halte Spiele für eine gemeinschaftliche Aktivität, eine gemeinsame Erfahrung. Wir reagieren auf das, was unsere Kunden wollen, und niemand fragt nach VR. Der Grossteil unserer Kunden weiss, dass, wenn sie VR erleben wollen, es bereits andere Plattformen dafür gibt. Wir sehen den Grossteil dessen am PC und anderswo.»

Dass VR-Spiele keine isolierten Erfahrungen sein müssen, zeigen jedoch Spiele wie der Koop-Titel «Star Trek Bridge Crew» oder der Multiplayer-Shooter «Pavlov VR». Ausserdem könnten auch viele normale Spiele, auch auf der Xbox, ohne Multiplayer-Funktion als isolierend angesehen werden. Die fehlende Nachfrage durch die Spieler ist da als Argument weitaus schlüssiger.



Wohl erst in ferner Zukunft

Vor drei Jahren war es noch das unzureichende VR-Angebot, das Microsoft an einem Einstieg in das VR-Geschäft hinderte. Spencer empfand die meisten Spiele und Technologien damals lediglich als «Demos und Experimente». Auch wenn es heute noch keine konkreten Pläne zu geben scheint, schliesst er aber noch nicht aus, dass Microsoft ein eigenes VR-Gerät für die Xbox anbieten wird: «Wir werden einmal dorthin gelangen, aber das ist nicht unser Fokus.»

Und auch wenn es viele Spieler nicht wahrhaben wollen, geht es halt immer noch ums Geschäft, was auch Spencer bestätigt: «Niemand macht mit VR Millionen.»

Die besten Remakes aller Zeiten

Zurück zur Startseite