Stars trauern um Olivia Newton-John

«Du hast unsere Leben so viel besser gemacht»

klm

9.8.2022

«Grease»-Star Olivia Newton-John mit 73 gestorben

«Grease»-Star Olivia Newton-John mit 73 gestorben

OLIVIA NEWTON-JOHN IM ALTER VON 73 JAHREN GESTORBEN Das berichteten zahlreiche US-Medien unter Berufung auf den Ehemann AUF IHRER RANCH IN SÜDKALIFORNIEN Die britisch-australische Popsängerin und Schauspielerin ist mit 73 Jahren gestorben «GREASE» Mit der Musicalverfilmung wurde die Sängerin und Schauspielerin in den 70ern weltberühmt Als blond gelockte Sandy verdrehte sie 1978 John Travolta in der Rolle des rebellischen Danny den Kopf BRUSTKREBS-AKTIVISTIN Newton-John kämpfte seit Jahrzehnten gegen Krebs an

15.08.2022

Ihre Chemie war electrifying. Nach Olivia Newton-Johns Tod trauert ihr «Grease»-Co-Star John Travolta öffentlich um die Schauspielerin. Er ist eine von vielen Stimmen aus Hollywood, die sich betroffen zeigen. 

klm

9.8.2022

Jahrzehntelang kämpfte Olivia Newton-John gegen ihren Brustkrebs. Am Montag, 8. August, ist sie nun für immer eingeschlafen, wie ihr Ehemann in einem Statement verlauten liess. 

In den sozialen Medien zeigen nun nicht nur viele Fans ihre Trauer öffentlich, auch zahlreiche Hollywood-Stars haben Beileidsbekundungen gepostet. 

So schrieb etwa John Travolta, der in «Grease» an der Seite von Newton-John Millionen von Fans begeisterte, auf Instagram: «Meine liebste Olivia, du hast unsere Leben so viel besser gemacht. Ich liebe dich so sehr. Ich werde dich irgendwann wiedersehen und dann werden wir zusammen sein. Ich war dein vom ersten Moment, als ich dich sah und werde es immer sein.»

Sein Statement beendet der Schauspieler mit einer Anspielung auf den Namen seiner «Grease»-Figur: «Dein Danny, dein John!» 

Die australische Sängerin und Schauspielerin Kylie Minogue hat Olivia Newton-John als grosse Inspiration für ihr Leben gewürdigt. «Seit ich zehn Jahre alt war, habe ich Olivia Newton-John geliebt und zu ihr aufgeschaut. Und das wird immer so bleiben», schrieb Minogue, 54, am Dienstag auf Twitter.

Dazu stellte sie ein Foto, das sie gemeinsam zeigt. «Sie war und wird für immer eine Inspiration für mich in vieler, vieler Hinsicht sein.»

Auch der australische Schauspieler Hugh Jackman hat sich bestürzt über den Tod von Olivia Newton-John gezeigt. «Ich bin am Boden zerstört, schrieb der «X-Men»-Star auf Facebook. «Es ist kein Geheimnis, dass Olivia mein erster Schwarm war. Ich habe ihr Poster jeden Abend vor dem Schlafengehen geküsst.»

«Es war eines der grossen Privilegien meines Lebens, sie kennenzulernen», schrieb Jackman weiter. «Sie war nicht nur eine der talentiertesten Personen, die ich kenne, sie war eine der offenherzigsten, grosszügigsten und lustigsten.»

Kino-Star Mandy Moore hat sich bei Olivia Newton-John für die «Freude, die du unzähligen Menschen um die ganze Welt gebracht hast» bedankt. 

Auch Brooke Shields sei von der verstorbenen Künstlerin inspiriert worden: «Sie war eine wunderbare Mutter und Ehefrau, die die personifizierte Anmut und Stärke war. Ich schicke all meine Liebe an Olivias Familie und Freunde. Sie wird nie in Vergessenheit geraten.»

Für Michelle Pfeiffer sei das Talent von Newton-John ein Geschenk gewesen: «Wir werden dich so sehr vermissen.» 

Bei Chloe Lattanzi, der Tochter von Olivia Newton-John, scheint der Schmerz noch zu gross sein, um ihn in Worte zu fassen. Die Influencerin hat auf Instagram aber eine grosse Bildergalerie gepostet. So wird auch ohne Kommentar klar, wie viel ihr ihre Mutter bedeutet hat.