Von Bollywood bis Hollywood – Irrfan Khan ist tot

Von Fabian Tschamper

29.4.2020

Der indische Schauspieler Irrfan Khan verstarb heute in einem Spital in Mumbai. Der 53-Jährige litt seit Anfang März 2018 an einer seltenen Krebsart.

Nachdem der Schauspieler Irrfan Khan Anfang Woche wegen einer Darminfektion ins Spital eingeliefert werden musste, verstarb der 53-Jährige heute in Mumbai. Im März 2018 wurde bei ihm eine seltene Art von Krebs diagnostiziert. Daraufhin verbrachte er für die Behandlung einige Zeit in London, bevor er letztes Jahr wieder zu arbeiten begann.

Seine Karriere reicht über 30 Jahre zurück, er war für seine grosse Bandbreite an Charakteren bekannt. Er war im Film wie auch im Fernsehen sehr fleissig: Khan spielte die Hauptrolle in der Komödie «The Lunchbox» und auch im oscarnominierten indischen Film «Salaam Bombay».

In Hollywood schaffte es Irrfan Khan ebenfalls an die Spitze. Er war in Blockbustern wie «Jurassic World», «Inferno» oder auch «The Amazing Spiderman» zu sehen.

Auch in prestigeträchtigeren Werken wie «Slumdog Millionaire» oder «Life of Pi» bewies er sein darstellerisches Talent. 

Und hier noch die Bilder des Tages

Zurück zur Startseite