«Sie bestellten Biscotti und Himbeer»

Justin und Hailey Bieber stehen brav für Zürcher Glace an

Von Manuel Kellerhals

9.8.2022

Justin Bieber zu Besuch in Zürich

Justin Bieber zu Besuch in Zürich

Justin und Hailey Bieber flanieren am Zürichsee und stehen am Glacestand an.

09.08.2022

Hoher Besuch am Bellevue: Justin und Hailey Bieber holten sich am Montagabend auf einem Spaziergang ein Glace – und standen dabei brav in der Schlange an. 

Von Manuel Kellerhals

9.8.2022

Justin Bieber ist derzeit viel unterwegs. Der Popstar befindet sich auf seiner grossen «Justice»-Welttournee. 

Zwischen zwei Konzerten hat sich Bieber nun aber eine Auszeit genommen – und zwar in der Schweiz. Wie der «Tages-Anzeiger» öffentlich machte, wurde der Sänger in Zürich fotografiert, wie er mit seiner Ehefrau Hailey am See spazieren ging.

Dabei durfte auch eine Erfrischung nicht fehlen. Am «Gelati am See» am Bellevue holten sich die Biebers eine Glace. Eine Sonderbehandlung habe es dabei keine gegeben. Das Paar stand persönlich – in Begleitung von Bodyguards – in der Schlange an. Hailey Bieber habe dabei sogar mit zwei Fans geplaudert. 

Mitarbeiterin machte extra Überzeit

Laut Daniel Kissling, dem Betreiber von «Gelati am See» habe das Paar einen «ganz entspannten und gemütlichen Eindruck» gemacht: «Dass sie Bodyguards dabei hatten, war das Einzige, was an ihnen auffiel.»

Es sei dennoch ein spezieller Moment gewesen, vor allem für eine seiner Mitarbeiterinnen: «Sie wollte extra noch 10 Minuten länger arbeiten, damit sie die Biebers bedienen konnte. Sie bestellten Biscotti und Himbeer.» Danach seien sie gemächlich weiterspaziert.

«Ich glaube, der Moment zeigte, wie unbehelligt solche Stars in der Schweiz sein können. Die Leute liessen sie in Ruhe», so Kissling. 

Im Januar zurück in Zürich

Heute muss Justin Bieber bereits wieder in einer anderen Stadt sein. Er tritt auf seiner Welttournee in Helsinki auf. Doch schon im Januar wird er wieder die Chance auf einen Spaziergang am See haben. Dann wird er im Zürcher Hallenstadion auf der Bühne stehen.

Vielleicht reicht es dann ja noch für eine Handvoll Marroni.