Internet-Plaudereien

Federer und Nadal haben momentan viel Zeit

SDA

21.4.2020 - 18:19

Für Roger Federer (links) und Rafael Nadal (rechts) ist derzeit nichts mit Tennis-Spielen. Ihre spielfreie Zeit haben sie dazu genutzt, im Internet für ihre Fans aus dem Nähkästchen zu plaudern. (Archivbild)
Für Roger Federer (links) und Rafael Nadal (rechts) ist derzeit nichts mit Tennis-Spielen. Ihre spielfreie Zeit haben sie dazu genutzt, im Internet für ihre Fans aus dem Nähkästchen zu plaudern. (Archivbild)
Source: Keystone/EPA/NIC BOTHMA

Die beiden Top-Tennisspieler Roger Federer und Rafael Nadal haben die wegen der Corona-Pandemie spielfreie Zeit genutzt, um für ihre Fans aus dem Nähkästchen zu plaudern.

In dem Gespräch im Onlinedienst Instagram Live gab Nadal gegenüber Federer zu, seit Anfang März keinen Tennisschläger mehr angerührt zu haben. «Perfekt», entgegnete Federer. «Dann wirst Du kein Tennis mehr spielen können, wenn Du zurückkommst.»

Das wollte Nadal allerdings nicht so stehen lassen. «Ich hoffe, dass ich mich trotzdem ein bisschen erinnern werde», sagte der Spanier, woraufhin Federer laut auflachte.

Schwächen räumte Nadal allerdings bei seiner Internet-Kompetenz ein. Das Online-Live-Gespräch auf die Beine zu stellen, habe ihm einige Schwierigkeiten bereitet. «Ich bin eine Katastrophe», räumte das Tennis-As ein.

Nadal und Federer tauschten sich über ihre Fitness in Corona-Zeiten aus. Der 38 Jahre alte Federer schilderte, dass ihm die allgemeine Auszeit wegen seiner Knie-OP im Februar gelegen komme, um in Ruhe wieder fit zu werden. «Es gibt keinen Stress, keine Hektik, das ist die einzig positive Seite der Situation: Ich habe enorm viel Zeit», sagte die gegenwärtige Nummer vier der Tennis-Weltrangliste.

Zurück zur Startseite

SDA