«Friends»-Star David Schwimmer unter Diebstahlverdacht

tsch

25.10.2018

Original und Fälschung: Links ist der echte Bierdieb zu sehen, rechts Schauspieler David Schwimmer. Oder ist es andersherum?
Facebook / Twitter

In einem englischen Küstenort wurde Bier gestohlen. Eigentlich keine grosse Nachricht, sähe der Dieb «Friends»-Star David Schwimmer nicht erstaunlich ähnlich. So witzig reagierte der Schauspieler auf den Fahndungsaufruf.

«Erkennen Sie diesen Mann?», fragte die Polizei der englischen Küstenstadt Blackpool am Dienstag auf ihrer Facebook-Seite und postete darunter das Bild eines dunkelhaarigen Mannes, der mit einem Karton Dosenbier das Weite sucht. Die Antworten kamen prompt und in grosser Zahl: Der Gesuchte sei eindeutig Ross Gellar, eine der Hauptfiguren aus der Kultserie «Friends».

Tausende «Friends»-Witze später wurde der der Fahndungsaufruf in Windeseile zum Internethit – und erreichte schliesslich auch David Schwimmer, der die Figur Ross Gellar in der weltweit erfolgreichen Sitcom spielte. Die «Diebstahlvorwürfe» wollte der 51-Jährige offenbar nicht auf sich sitzen lassen.

«Ich war es nicht»

Via Twitter veröffentlichte Schwimmer ein Video, dass seine Unschuld zweifelsfrei belegen soll. Es zeigt ihn, wie er in einem Supermarkt einen Karton Dosenbier trägt und – wie der Gesuchte – kurz zur Überwachungskamera hochblickt. «Ich schwöre, ich war es nicht», schwört er im zugehörigen Tweet den englischen Ermittlern, «wie Sie sehen, war ich in New York».

Die Polizei von Blackpool scheint das Alibi des Stars für wasserdicht zu halten: «Wir sind euren Hinweisen sorgfältig nachgegangen und uns wurde bestätigt, dass David Schwimmer zum Tatzeitpunkt in Amerika war», erklärten die Beamten ihren hilfsbereiten Facebook-Lesern.

Wie bitte? Diese Stars sind schon über 50!
Zurück zur Startseite