Komödiant

Brad Pitt – Oscargewinner und Witzbold

Von Carlotta Henggeler

4.5.2020

Brad Pitt hat diese Woche wieder bewiesen, er hat auch eine klaumaukige Seite. So parodierte er Trumps Corona-Berater Dr. Anthony Fauci. Und wer ist das Ziel seiner Witz-Attacken? Niemand ist sicher davor. Egal, ob George Clooney oder die Royals.

Mit Perücke, rauer Stimme und Opa-Brille imitierte Brad Pitt für die US-Kultshow «Saturday Night Live» den berühmten US-Virologen Dr. Anthony Fauci, der Donald Trump bei der Corona-Bekämpfung zur Seite steht. Das Video ist ein Hit, wurde schon über zwölf Millionen Mal angeklickt.

Dr. Fauci wiederum hat Pitts Parodie gefallen. In einem Interview mit dem spanischsprachigen US-Sender Telemundo sagte der 79-Jährige: «Ich finde, er hat das grossartig gemacht. Ich meine, ich bin ein grosser Fan von Brad Pitt, und das ist der Grund, warum ich Brad Pitt erwähne, wenn mich Leute fragen, wer mich spielen soll.» Pitt sei sein Lieblingsschauspieler. 

Brad Pitt ist nicht nur zweifacher Oscargewinner, er hat es auch faustdick hinter den Ohren. Erst im Januar gewann Brad Pitt für seine Rolle in «Once Upon a Time in Hollywood» bei den British Academy Film Awards als bester Nebendarsteller.

Obschon Pitt wegen familiärer Verpflichtungen nicht in London dabei sein konnte, liess er seine Dankesrede von Co-Star Margot Robbie vorlesen: «Hey Grossbritannien, ich habe gehört, dass du gerade erst Single geworden bist. Willkommen im Club. Ich wünsche dir alles Gute für die Scheidungsvereinbarung, bla bla bla.» Pitt meinte damit den Brexit.

Dann holte Margot Robbie in Brad Pitts Namen nochmals aus: «Ich danke der Academy für diese extreme Ehre und werde diesen Award Harry nennen. Ich freue mich schon darauf, ihn nach Amerika zurückzubringen.» Pitt sprach damit direkt Meghans und Harrys Umzug zuerst nach Kanada, dann Amerika an. Im Saal waren Kate und Prinz William anwesend, die zur Pointe gute Miene machten und zögerlich lächelten.

Niemand sicher: George Clooney im Visier

George Clooney und Brad Pitt verulken sich auch gerne gegenseitig. So hat der «Once Upon a Time»-Star George Clooney zu seiner Verlobung mit Amal Alamuddin einen Pferdehalter zugeschickt. Die Message dazu lautete: Für meinen Freund George, der bald so eins wird tragen müssen». Ob es Amal lustig gefunden hat? Das ist nicht überliefert …

Brad Pitt: Vom Dieb zum Astronauten.

Zurück zur Startseite