Wegen Corona

«Bumann, der Restauranttester» wird länger pausieren

Fabian Tschamper

16.4.2020

Daniel Bumann rätselt um seine Rückkehr ans Fernsehen.
Daniel Bumann rätselt um seine Rückkehr ans Fernsehen.
3+

Die Corona-Krise fordert das nächste Opfer in der Entertainment-Branche: Daniel Bumann muss seine Kritik am Gastrogewerbe für eine Zeit lang holstern.

Die Werbebranche leidet – dies freilich auch im TV-Geschäft. Darum reagiert CH Media jetzt und setzt die Eigenproduktion der Serie «Bumann, der Restauranttester» aus. Diese Massnahme ergreife man zusätzlich zur Kurzarbeit, wie CH Media selbst schreibt.

«Da keine Restaurants offen seien, gebe es auch nichts zu testen», wurde Roger Elsener, Geschäftsführer «Entertainment» bei CH Media, am Dienstag zitiert.

Auf Anfang April hatte CH Media bereits Kurzarbeit eingeführt und angekündigt, für das zurückliegende Geschäftsjahr keine Dividende auszuzahlen.

Nun erklärte Elsener, dass er aufgrund der Corona-Krise nach zusätzlichen Sparmöglichkeiten im TV-Bereich suche – einen Personalabbau plane er allerdings nicht, da dies dem «Wachstumsplan» von CH Media widersprechen würde. Für die Zukunft plane CH Media die Einführung eines neuen Streaming-Angebots, am besten mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. Hier kommt die SRG mit ihren Inhalten ins Spiel. «Wir stehen in konstruktiven Gesprächen», so Roger Elsener gegenüber Tamedia.

Zurück zur Startseite