Cremiges Kreuzblütlercurry für eine starke Immunabwehr

Kerstin Degen

8.12.2018

Kohlgemüse enthält wenig Kalorien und liefert wertvolle Inhaltsstoffe wie Karotin, Vitamine (Vitamin C, Vitamin B6, E und K), Folsäure, Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Eisen.
Bild: iStock

Rosenkohl, Blumenkohl, Federkohl – sie alle gehören zu den Kreuzblütlern und erfreuen uns in der kalten Jahreszeit mit ihrem intensiven Geschmack, ihrer Vielseitigkeit und abwehrstärkenden Eigenschaften.

Wie die richtige Ernährung das Immunsystem in Schwung hält, darüber hat «Bluewin» kürzlich berichtet. Der amerikanische Ernährungsexperte Dr. Joel Fuhrman ist überzeugt; wenn wir seine Supernahrungsmittel auf den täglichen Speiseplan aufnehmen, bleiben wir bis ins hohe Lebensalter gesund und wehren jede noch so fiese Viren-Attacke ab.

Pilze, Kreuzblütler, Hülsenfrüchte und Nüsse stehen ganz oben auf seiner Liste. Dieses einfache Rezept vereint sie alle und schmeckt dabei himmlisch gut, besonders an kalten Wintertagen.

Cremiges Kreuzblütlercurry

Die Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 3 Rüebli, in Würfel geschnitten
  • 3 Pastinaken, in Würfel geschnitten
  • 2 Tassen ungesüsste Soja-, Hanf- oder Mandelmilch
  • 1 Kopf Blumenkohl, in kleine Röschen geschnitten
  • 2 Tassen Pilze, in Scheiben geschnitten
  • 1 EL Currypulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 Tassen gekochte Kichererbsen
  • 450 g Federkohl (zähe Stiele entfernen) gehackt
  • 1 Tasse tiefgefrorene grüne Erbsen
  • ½ Tasse rohe Cashewnüsse, gehackt

Die Zubereitung:

Schritt 1: Zwiebeln, Knoblauch, Rüebli und Pastinaken in einem grossen Topf bei mittlerer Hitze in etwas Wasser anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind.

Schritt 2: Milch, Blumenkohl, Pilze, Currypulver, Kurkuma und Kreuzkümmel einrühren, zugedeckt bei mittlerer Hitze garen, bis das Gemüse zart ist.

Schritt 3: Jede Portion mit gehackten Cashewnüssen bestreuen und servieren.

Tipp für eine fleischhaltige Variante: Im ersten Schritt der Zubereitung 170 g Poulet oder Trute, in Würfel geschnitten, dazugeben.

Zurück zur Startseite