Kapitulation im Kleinen

Russische Soldaten hissen die weisse Flagge und ergeben sich

tafi

7.10.2022

Umzingelt von ukrainischen Soldaten ergibt sich die Besatzung eines russischen Panzers.
Umzingelt von ukrainischen Soldaten ergibt sich die Besatzung eines russischen Panzers.
Twitter/@nexta_tv

An der Frontlinie im Süden der Ukraine bei Cherson geben russische Soldaten immer häufiger auf. Nun soll ein Video eine solche Kapitulation zeigen. Womöglich war sie im Vorfeld abgesprochen.

tafi

7.10.2022

Eine russische Panzerbesatzung hisst die weisse Flagge und ergibt sich ukrainischen Soldaten – das Ganze wird mit einer wackligen Handykamera festgehalten: Mehrere Medien, darunter der «Evening Standard», berichten über ein Video, das diese Kapitulation zu zeigen scheint und derzeit im Internet viral geht.

Auf den Bildern zu sehen ist eine russische Einheit, die mit einem BMP-Panzer auf einem Feld fährt und eine weisse Flagge um das Geschützrohr drapiert hat. Das Fahrzeug wendet und kommt langsam zum Stillstand, bevor es von ukrainischen Soldaten umzingelt und die russische Panzerbesatzung festgenommen wird.

Ob die Aufnahmen, die aus der Gegend um Cherson stammen sollen, authentisch sind, lässt sich nicht unabhängig überprüfen. Sie passen aber zu Meldungen, wonach sich russische Truppen verstärkt ergeben und schweres Kampfgerät der Ukraine überlassen.

Kontroverse um Authentizität der Aufnahmen

Laut dem britischen Journalisten David Patrikarakos zeige das Video eine abgesprochene Kapitulation. Russen und Ukrainer hatten sich im Vorfeld auf die Übergabe geeinigt.

Auch für Michael Clark, Professor für Kriegsstudien am King's College London, sehen die Aufnahmen zumindest «verdächtig» aus, wie er «Newsweek» erklärte. Clark zufolge habe die Ukraine umfangreiche Massnahmen ergriffen, um die russischen Soldaten genau zu informieren, wie sie sich ergeben können.

Anleitung zum Überlaufen

«Die Ukrainer sind sehr geschickt darin, ihre Kapitulationsbotschaften an den Feind zu übermitteln», sagt Clark. «Sie versprechen viel Geld, wenn jemand oder eine Mannschaft ein gepanzertes Fahrzeug mitbringt. Dazu die Anonymität als Kriegsgefangener, Geld nach dem Ende des Kriegs und ein neues Leben für ein paar Jahre ausserhalb Russlands.»

Seit einigen Wochen hat es in der Region Cherson immer wieder Berichte über vereinzelte Kapitulationen gegeben. Kiews Offensive im Süden bringt die russischen Besatzer zunehmend in Bedrängnis. Weil der Nachschub fehlt, gehen ihnen Munition und Lebensmittel aus.

Der russische Panzer wurde von seiner Besatzung ohne jeglichen Widerstand übergeben.
Der russische Panzer wurde von seiner Besatzung ohne jeglichen Widerstand übergeben.
Twitter/@nexta_tv

«Der Clip passt zu dem, was wir darüber wissen», sagt Michael Clark. Wenn es sich um eine vorbereitete Kapitulation handele, sei es «logisch, dass die Ukrainer einen guten Kamerawinkel darauf haben».

Ukraine nutzt zum Grossteil erbeutete Panzer

Nach Ansicht britischer Militärexperten nutzt die ukrainische Armee inzwischen in grossen Teilen von der russischen Invasionsarmee erbeutete Fahrzeuge. Mehr als die Hälfte der im Einsatz befindlichen ukrainischen Panzer stammen demnach aus den Beständen Moskaus, hiess es im täglichen Geheimdienst-Update des britischen Verteidigungsministeriums zum Ukraine-Krieg am Freitag. «Die Ukraine hat seit der Invasion wahrscheinlich mindestens 440 Kampfpanzer und etwa 650 gepanzerte Fahrzeuge erbeutet.»

Das Versäumnis russischer Besatzungen, funktionsfähiges Material vor einem Rückzug oder einer Aufgabe zu zerstören, zeige, wie schlecht die russischen Soldaten ausgebildet seien und wie niedrig die Kampfmoral sei. Es sei wahrscheinlich, dass die Russen weiterhin schwere Waffen verlieren, hiess es weiter.

Mit Material der Nachrichtenagentur dpa.