Bestätigung im Senat

Powell bekommt zweite Amtszeit als US-Notenbankchef

dpa

12.5.2022 - 21:45

Jerome Powell, Vorsitzender der US-Notenbank Federal Reserve, spricht während einer Pressekonferenz. Zur Bekämpfung der hohen Inflationsrate erhöht die US-Notenbank ihren Leitzins stark um 0,5 Prozentpunkte.
Jerome Powell, Vorsitzender der US-Notenbank Federal Reserve.
Alex Brandon/AP/dpa (Archivbild)

Der US-Senat hat den Chef der Notenbank Federal Reserve (Fed), Jerome Powell, mit grosser Mehrheit für eine weitere Amtszeit bestätigt. Der demokratische Präsident Joe Biden hatte den 69-Jährigen schon im November für vier weitere Jahre nominiert. Am Donnerstag stimmten in Washington 80 Senatorinnen und Senatoren dafür, 19 dagegen.

dpa

12.5.2022 - 21:45

Powell führt die Notenbank der weltgrössten Volkswirtschaft seit Februar 2018. Der damalige Präsident Donald Trump, ein Republikaner, hatte ihn nominiert. Powell war bereits seit 2012 Mitglied des Zentralbankrats.

Biden begrüsste das Votum des Senats. «Ich habe deutlich gemacht, dass die Bekämpfung der Inflation meine oberste innenpolitische Priorität ist», erklärte der US-Präsident. Mit der Bestätigung habe der Senat einen weiteren Schritt zur Bekämpfung der Inflation gemacht.

dpa