15-jähriger Wunderjunge beginnt Master-Studium

tpfi

21.6.2019

Ein IQ von 149 und jüngster Schweizer Master-Student aller Zeiten: Maximilian Janisch
Bild: Getty Images/Eric Cabanis

Mit 15 Jahren hat Maximilian Janisch ein Studium an der Universität Zürich angefangen. Nach nur einem Jahr startet der berühmteste Hochbegabte der Schweiz nun mit dem Master.

Wofür interessieren sich Jugendliche in der Regel? Vielleicht für Fussball, das Instagram-Konto, bestimmt auch für Freizeitvergnügen mit Freunden. Für das Mathe-Genie und den jüngsten Student der Schweiz sind das eher Nebensächlichkeiten. Der 15-jährige Maximilian Janisch hat sich  im September 2018 an der Universität in Zürich für das Mathematikstudium eingeschrieben. Knapp ein Jahr später hat er nun praktisch den Bachelor-Titel in der Hand, wie «CH Media» berichtet.

Der Teenager aus Meisterkappel ist der jüngste Student der Schweiz. In seinen ersten beiden Semestern hat er schon ein Dutzend Klausuren abgelegt. Ihm fehlen nur noch sechs der benötigten 180 Punkte für den Bachelor-Abschluss. Doch auch die wird das junge Genie bald holen, schliesslich zählt Maximilian in allen Prüfungen zu den Besten. Der 15-Jährige wird dann zum jüngsten Master-Studenten in der Geschichte der Universität aufsteigen.

Das «Wunderkind» sprengt mit einem IQ von 149 die Skala. Schon im Sommer 2013 legte der berühmteste Hochbegabte des Landes die Mathematik-Matura mit Bestnote ab. Seinen Master will Maximilian Janisch in drei Semestern abschliessen: «So habe ich auch noch gemütlich Zeit, um die Masterarbeit zu schreiben.» Und auch die weiteren Zukunftspläne stehen schon fest. Bei seinem Mentor Professor Camillo De Lellis will Maximilian in den USA den Doktortitel erlangen.

Bilder aus der Schweiz
Zurück zur Startseite