Mehrere Verletzte bei Unfall im Gotthard

14.9.2018 - 16:15, sda/phi

Die Bildersuche im Archiv hat bewiesen, dass es auf der A2 nicht zum ersten Mal einen Stau vor dem Gotthard gab.
Keystone

Drei Autos sind im Gotthardstrassentunnel kollidiert: Die Transitachse ist nach dem Unfall in beide Richtungen gesperrt, der Verkehr staut sich auf derzeit sechs Kilometer.

Bei einem Unfall im Gotthardstrassentunnel sind am Freitagnachmittag mehrere Personen verletzt worden, wie ein Sprecher der Kantonspolizei Uri auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. In den Unfall waren drei Personenwagen involviert.

Dass der Tunnel zwischen Göschenen UR und Airolo TI wegen eines Unfalls gesperrt sei, hatte zuvor die Pendlerzeitung «20 Minuten» berichtet. Nach Angaben des Polizeisprechers war um 14 Uhr ein Fahrzeug, das von Süden her kam, auf die Gegenfahrbahn geraten.

Der Unfall ereignete sich auf der Urner Seite des Tunnels auf dem Gebiet der Gemeinde Hospental. Der Tunnel bleibt für unbestimmte Zeit gesperrt. Vor den beiden Portalen bildeten sich Staus von mehreren Kilometern.

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel