So kommst du in Zürich zu einem Covid-Zertifikat

tjb

11.6.2021

Un smartphone est visible a cote d'un visuel presentant un specimen de l'aspect du nouveau certificat Covid le vendredi 4 juin 2021 a Lausanne. Le Conseil federal presente aujourd'hui en conference de presse les details du certificat Covid. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)
Das Covid-Zertifikat wird im Kanton Zürich für die Mehrheit automatisch ausgestellt.
Bild: Keystone/Jean-Christophe Bott

Der grösste Kanton macht vorwärts mit dem Covid-Zerfitikat: In Zürich ist es ab Montag verfügbar. Erstellt wird es automatisch – zumindest für jene, die sich über das offizielle Portal zur Impfung angemeldet haben.

tjb

11.6.2021

Ab Ende Juni soll das Covid-Zertifikat den Menschen in der Schweiz ein weitere Stück Freiheit zurückbringen: Ab dann dürfen voraussichtlich unter anderem Discos und Klubs wieder öffnen für jene, die ein gültiges Zertifikat vorweisen können, wie der Bundesrat an seiner Medienkonferenz bekannt gab. Auch Masken sind dann nicht mehr nötig fürs Tanzen.

Automatische Ausstellung für Geimpfte

Nur wie man zum Zertifikat kommt, war bisher vielerorts noch nicht klar. Mit Zürich hat nun aber der grösste Kanton der Schweiz bekanntgegeben, dass die Bevölkerung dort ab kommendem Montag, 14. Juni zu dem Dokument kommt. Viele Bürgerinnen und Bürger müssen dafür noch nicht mal selber aktiv werden.

Wer geimpft wurde und sich über das Portal zh.vacme.ch registriert hat, wird das Zertifikat automatisch erhalten. Sobald es verfügbar ist, erhält jede und jeder eine SMS als Hinweis. Anschliessend lässt sich das Zertifikat herunterladen. Voraussetzung ist, dass man bei der Registrierung auf dem Portal der Verwendung der eigenen Daten für das Zertifikat zugestimmt hat. Das sei bei bisher 710'000 Registrierten der Fall.

Postweg für Telefon-Anmeldung

Wer sich über die Kantonale Impf-Hotline angemeldet und dort die Einwilligung für die Daten-Weitergabe erteilt hat, wird das Zertifikat bis Ende Monat per Post erhalten, wie der Kanton mitteilt. Für all jene, die in Heimen, in der Arztpraxis oder im Spital geimpft wurden, ist der Prozess für das Zertifikat noch in Arbeit. Der Kanton stellt eine Lösung bis Ende Monat in Aussicht.

Online-Formular für Genesene

Wer eine Covid-Infektion durchgemacht hat, kann sein Zertifikat über ein Online-Formular auf www.zh.ch/covid-zertifikat beantragen. Das Dokument komme dann in der Regel innert sieben Tagen per Post, teilt der Kanton weiter mit.

App für Getestete

Wer sich nicht impfen lassen will oder kann, kommt über einen Test zu einem Zertifikat. Nach einem negativen PCR-Testergebnis werde das entsprechende Zertifikat den Betroffenen direkt in die Covid Certificate App ausgeliefert, damit es möglichst schnell verfügbar ist. Der Erhalt ist auch mit einem negativen Antigen-Schnelltest möglich. In dem Fall wird das Zertifikat direkt durch die Test-Institution ausgestellt.

Wie lange das Zertifikat gültig ist, wird sich bis Ende Juni weisen. Aktuell gilt für Geimpfte eine Dauer von 180 Tagen, doch dürfte diese Frist bald ausgeweitet werden. Bei Genesenen sind es 180 Tage ab dem elften Tag nach dem positiven Testergebnis. Das Zertifikat nach einem negativen PCR-Test ist 72 Stunden gültig, jenes bei einem Antigen-Schnelltest nur 24 Stunden.