71-Jähriger beim Anschieben seines Autos mitgeschleift

SDA

23.6.2019

Ein 71-Jähriger wollte sein Auto über eine abschüssige Strasse anschieben. Es kam zu einem folgenschweren Missgeschick (Symbolbild).
Bild: Keystone

Beim Anschieben seines Autos ist ein Mann mitgeschleift worden. Der 71-Jährige schob seinen Wagen zunächst an einer abschüssigen Strasse durch die offene Fahrertür an. Seine Hände behielt er dabei am Steuer – bis zum schmerzhaften Ende.

Ein 71-Jähriger ist am Samstag in Flawil SG beim Anschieben seines Autos mitgeschleift worden. Das Fahrzeug richtete auf dem danach unkontrollierten Weg etlichen Schaden an. Schliesslich stoppte es eine Sitzplatzverglasung. Der Mann klammerte sich bis zum Schluss ans Steuer.

Er trug leichte Verletzungen davon, wie die Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Das Missgeschick begann damit, dass der Wagen des Mannes nicht ansprang. An einer leicht abschüssigen Strasse schob er deshalb das Gefährt durch die offene Fahrertüre mit den Händen am Steuer an.

Als das Auto Fahrt aufnahm, gelang es ihm nicht, aufzuspringen. Er liess das Steuer nicht los und wurde mitgeschleift. Das Auto schrammte an einem anderen parkierten Wagen entlang.

An einer Verzweigung durchbrach es einen Zaun vor einer Wohnüberbauung, überfuhr eine Grünfläche, knickte ein Bäumchen, fällte Blumentöpfe, rammte ein Hochbeet und stoppte schliesslich an einer Sitzplatzverglasung. Der Unglückliche erlitt Schürfungen an den Beinen.

Nach Polizeiangaben entstand an seinem Auto ein Schaden von 3000 Franken. Die angerichteten Schäden belaufen sich auf mehrere tausend Franken.

Bilder aus der Schweiz
Zurück zur Startseite