Fürs perfekte Bild

Grossmäuliges Fotoshooting – Rendez-vous mit Krokodilen 

tafi

8.11.2020

Zur Nachahmung ist das Fotoshooting von Ken Kiefer und Melanie Trevino nicht zu empfehlen. Spektakulär ist ihr Stelldichein mit scharf bezahnten Riesenreptilien aber allemal.

Ein wagemutiger Fotograf, ein noch wagemutigeres Model – und ein paar hungrige Krokodile: Wer der Gefahr ins Auge respektive Maul sieht, wird mit aufsehenerregenden Aufnahmen belohnt. Der professionelle Unterwasserfotograf Ken Kiefer und Melanie Trevino haben sich mitten in ein Revier riesiger Reptilien getraut, um mit den Tieren unvergessliche Fotos zu machen.

Die Aufnahmen entstanden in Chinchorro Banks, einem Atoll vor der mexikanischen Karibikküste. In den Mangrovenwäldern leben schätzungsweise 500 Spitzkrokodile. Mit allen Tieren haben es der Fotograf und sein Model zwar nicht gleichzeitig aufgenommen, aber man muss trotzdem ziemlich beherzt sein, um den Tieren aus nächster Nähe in die Augen zu blicken. Vor allem, wenn nur ein Objektiv zwischen einem selbst und den Raubtieren steht.

Belohnt wird man dann allerdings mit Aufnahmen, die von atemberaubender Schönheit sind und einem gleichzeitig das Blut in den Adern gefrieren lassen. In unserer Galerie können Sie sich davon überzeugen – mit Schnappschüssen vom scharfzahnigen Grinsen der Krokodile und tapferer Anmut.

Übrigens: Ken Kiefer behauptet, eine Autobahnfahrt sei gefährlicher, als seine Fotoaktionen. Der 51-jährige Fotograf aus Houston, Texas, ist unter anderem auch schon mit Haien geschwommen. Gleichwohl taucht er nicht ohne eine Gruppe mit Harpunen bewaffneter Sicherheitsleute ab, die ihn mit Barrieren schützen können, falls sich die Krokodile nicht mehr mit Futterfischen ablenken lassen und doch mal «streitlustig» werden sollten.

Zurück zur Startseite