Luxus-Wagen des Gotthard-Rasers kommt unter den Hammer

gusi

26.9.2018

Er raste mit über 200 Km/h durch die Schweizer Alpen. Als die Polizei den Lenker aus Stuttgart stoppte, musste er die Schlüssel für seinen BMW Z4 für immer abgeben. Am Dienstag kommt die Luxus-Karosse unter den Hammer.

Die Vollstreckungsabteilung des Kantons Tessin hat den Wagen zum Verkauf ausgeschrieben. Auf der Homepage der Behörde können sich Kaufwillige einen Eindruck über den Zustand des teuren Wagens machen.

Auf drei Bildern wird der schwarze BMW Z4 feilgeboten. Das Cabriolet mit Ledersitzen steht seit mittlerweile vier Jahren im Werkhof der Polizei. Bewegt wurde er in dieser Zeit kaum. Der Hut des einstigen Wagenbesitzers liegt heute noch auf dem Beifahrersitz. Jetzt soll die Karosse einen ordentlichen Batzen in die Staatskasse spülen. Der Startpreis liegt bei 300 Franken. 

Juristische Hick-Hack über die Landesgrenzen

Der Fall hatte in der Schweiz und in Deutschland für grosses Aufsehen gesorgt. Im Sommer 2014 war der Mann aus der Nähe von Stuttgart durchs Urnertal und durch den Gotthard gedonnert. «Er war ja nicht einfach nur geblitzt worden, er hatte durch sein Verhalten das Leben anderer gefährdet», sagt der Tessiner Regierungsrat Norman Gobbi später.

Ein Gericht in Lugano verurteilte den Raser schliesslich zu einer Freiheitsstrafe von 30 Monaten, 12 davon sprach es als bedingte Strafe aus. Zur Urteilverkündung erschien der Deutsche aber nicht in der Schweiz.

Juristisches Hick-Hack über die Landesgrenzen hinaus

Und zunächst sah es auch so aus als käme der Mann um eine Gefängnisstrafe herum. In Deutschland fühlte sich der Gotthard-Raser vor den Fängen der Schweizer Justiz sicher. Doch die Tessiner Behörden hakten über die Landesgrenzen hinaus nach. Mit Erfolg: Im April 2018 entschied ein Gericht in Baden-Württemberg, dass das Urteil auch in Deutschland umgesetzt wird.

Seine Raserfahrt trifft den heute 43-Jährigen nun also doppelt: Neben der Gefängnisstrafe ist am Dienstag auch sein Auto für immer weg.

Bilder des Tages
Zurück zur Startseite