Findus Switzerland wird von Iglo-Mutter Nomad Foods gekauft

SDA

10.11.2020 - 14:19

Findus Switzerland wechselt den Besitzer. 
Bild: Keystone

Die Fischstäbchen-Marke Findus Switzerland wechselt den Besitzer: Die Iglo-Mutter Nomad Foods übernimmt Findus Switzerland von Froneri sowie einer Tochtergesellschaft von Nestlé, die noch bestimmte geistige Eigentumsrechte hält. Dafür legt Nomad Foods 110 Millionen Euro in bar auf den Tisch.

Der Zukauf komplettiere die Marke Findus, die bereits in allen anderen Ländern zu Nomad Foods gehört, teilte der britische Konzern am Dienstag mit. Findus ist eine bekannte Tiefkühlkostmarke in der Schweiz und stellt Tiefkühlgemüse, Fischstäbchen und andere Fertiggerichte her.

Der Deal soll voraussichtlich Anfang 2021 abgeschlossen sein. Nomad Foods erwartet, Handels- und Beschaffungssynergien zu erzielen. Die Transaktion solle sich daher sofort auf den bereinigten Gewinn pro Aktie auswirken.

Zurück zur Startseite