Fitch gibt Deutschland erneut Spitzenrating

SDA

6.11.2020 - 23:39

Die amerikanische Ratingagentur Fitch sieht die Bonität Deutschlands weiterhin in der Spitzenliga. (Archivbild Reichstag Berlin)
Source: KEYSTONE/DPA-Zentralbild/BRITTA PEDERSEN

Die Ratingagentur Fitch hat trotz der Coronavirus-Pandemie Deutschlands Spitzenrating bestätigt. Die US-Agentur beliess am Freitag die Note bei AAA mit dem Ausblick «stabil».

Das Rating spiegele unter anderem die diversifizierte Wirtschaft, die starken Institutionen und stabilen öffentlichen Finanzen wider, «die eine solide politische Antwort auf den Schock der Pandemie ermöglicht haben». Fitch geht von einem Rückgang der deutschen Wirtschaft in diesem Jahr von 5,7 Prozent aus, gefolgt von einem Wachstum von 4,8 Prozent im Jahr 2021 und von 3,2 Prozent im Jahr 2022.

Es gebe angesichts der Bundestagswahl zwar eine gewisse politische Unsicherheit, erklärte die Agentur weiter. Allerdings: «Fitch ist weiter der Ansicht, dass der relativ hohe parteiübergreifende Konsens über die politische Ausrichtung und über grosse europäische Fragen mittelfristig die Kontinuität der Finanz- und Wirtschaftspolitik gewährleisten wird.» In ihrer Analyse schliesst Fitch sogar nicht aus, dass die deutsche Kanzlerin Angela Merkel auch in der nächsten Legislaturperiode im Amt bleiben wird. Merkel selbst hat dies mehrfach ausgeschlossen.

Zurück zur Startseite