Berner Grossratskommission befürwortet Modulbau als Zwischenlösung

pa, sda

2.2.2021 - 14:05

Der Grosse Rat wird sich in der Märzsession mit den Krediten befassen. (Archivbild)
Keystone

Bis die Neubauten auf dem Berner Uni-Areal in rund 15 Jahren bezugsbereit sind, soll ein Modulbau die benötigten Labor- und Büroflächen sichern. Die zuständige Grossratskommission stellt sich hinter den von der Regierung beantragten Kredit von 5,5 Millionen Franken.

Der dreistöckige Modulbau sei eine schnell realisierbare und wirtschaftliche Lösung, teilte die Bau-, Energie-, Verkehrs- und Raumplanungskommission (BaK) am Dienstag mit. Langfristig werde der Raumbedarf über den Ausbau des Muesmattareals gedeckt.

Zudem stellt sich die BaK hinter einen Verpflichtungskredit von 1,9 Millionen Franken zur Projektierung des Umbaus des neuen Zweitstandortes für die Gymnasien Biel-Bienne. Weiter beantragt die Kommission dem Grossen Rat Zustimmung zu neun Krediten für kantonale Zumieten. Das Kantonsparlament entscheidet in der März-Session.

Zurück zur Startseite

pa, sda